Foto-Workshop in Barcelona

Carola, eine liebe Freundin von mir und eine passionierte Fotgrafin, organisiert regelmässig Fotoreisen nach Barcelona. Da ich die Idee dieser Foto Workshops total toll finde und Euch gern mehr darüber erzählen wollte, habe ich eine der Teilnehmerinnen ausgefragt, um mir ein besseres Bild machen zu könnnen. Jenny hat nicht nur meine Fragen geduldig beantwortet, sondern mir auch einige ihrer in Barcelona entstandenen Werke zur Verfügung gestellt.

Foto-Workshop Barcelona-Bild 1_Kellner-Schatten„Das ist mein Lieblingsbild. Ich habe es in einem Hotel am Meer aufgenommen. Die Kellnerin kam genau richtig ins Bild hinein ;-)“

1.) Wie bist du auf die Idee gekommen, bei einem Foto-Workshop mitzumachen? Hast du vorher schon eine ähnliche Reise unternommen?

Ich habe vor drei Jahren eine Spiegelreflex-Kamera von meinen Eltern geschenkt bekommen und habe mich seitdem „learning by doing“, Schritt für Schritt nach vorne getastet. Irgendwann habe ich einen zweitägigen VHS-Kurs „Einstieg in die Digitalfotografie“ gemacht. Der war für den Einstieg super. Er reichte mir aber nicht aus, so dass ich nach weiteren Angeboten gesucht habe. Auf die Fotoreise Barcelona bin ich in unserer Tageszeitung gestoßen und fand die Idee gleich prima.

2.) Hattest du eine bestimmte Vorstellung von dem, was du beim Fotografieren genau lernen wolltest ? Und – hast du es gelernt?

Ich wollte mich mit der Kamera und ihren vielfältigsten Funktionen grundsätzlich vertrauter machen. Das Verhältnis von Blende zu Zeit wollte ich auch endlich verstehen 😉 und natürlich viel direkt an der Kamera, beim Ausprobieren lernen.

Seit dem Fotokurs nutze ich wirklich mehr die manuellen Einstellungen (und weniger den „Idioten-Knopf-Grün“ ;-)). Ich merke aber auch, dass ich dran bleiben muss, damit die gelernten Dinge nicht in Vergessenheit geraten.

Foto-Workshop Barcelona-Bild 3 Hausfront_strahlend Blau„Das Haus steht direkt neben einem von Gaudi gestalteten Gebäude.
Mich hat das Verhältnis von Fassade zu dem satten Blau in den Fenstern fasziniert.“

3.) Was ist der Vorteil eines solchen Workshops in Barcelona im Vergleich zu sagen wir mal einem Abendkurs an der VHS zum Beispiel?

Der Fotokurs ist prima, weil man sich über einen längeren Zeitraum intensiv mit dem Thema Fotografie beschäftigen kann. Gut fand ich auch, dass wir viel vor Ort fotografiert haben und somit direkt Fehler erkennen und dann Dank Carola verbessern konnten.

4.) Was war dein Eindruck von Barcelona? Wie fandest du Barcelona als „Location“ zum Fotografieren und wie findest du sie als Stadt, ganz ohne Kamera?

Barcelona habe ich als Schülerin nur ganz kurz bei einer Klassenfahrt „kennen gelernt“. Mir war damals schon klar, da will ich noch einmal hin. Durch den Fotokurs konnte ich die Stadt meines Erachtens viel intensiver wahrnehmen. Sie ist vor allem eins, VIELSEITIG. Das war nicht nur bei der Motivwahl von Vorteil.

5.) Gab es ein besonderes Erlebnis, einen Punkt, an dem du gewusst hast, jetzt habe ich das perfekte Foto?

Wir haben viel fotografiert 😉 Die Fotos wurden mit der Zeit immer besser. Aber natürlich gab es auch Tage, wo einem die Dinge nicht so von der Hand gingen. Es gab bei mir nicht DAS perfekte Foto. Dafür gab es aber als Teil des Kurses ein (für mich) perfektes Thema, die Architekturfotografie.

 

Foto-Workshop Barcelona- Bild 1 Haustürklingeln

„Ich habe das Motiv erst im Vorbeigehen gesehen. Im Kopf war das Bild auch klar. Leider hatte ich mir die dunkelste Ecke von Barcelona ausgesucht gehabt. Es hat eine Weile gedauert bis ich es richtig ausleuchten konnte“

6.) Wie und wo ward ihr untergebracht?

Die Übernachtung war in einem schönen Apartment mitten in der Stadt (Stadtteil Born). Jeder Teilnehmer hatte ein individuell gestaltetes, schönes Zimmer. Die Wohnung lag sehr zentral und auch nicht weit vom Meer.

7.) Welches Material braucht man, um bei so einem Kurs mitzumachen? Was für eine Kamera hast du benutzt?

Als Ausrüstung hatte ich mit: Laptop, Stativ und meine Canon EOS 550d.

8.) Würdest du deinen Freunden den Foto-Workshop weiter empfehlen?

Der Kurs war wunderbar und ich würde ihn jederzeit weiter empfehlen. Das lag sicherlich an der guten Auswahl von Unterkunft, Motiven und Lerninhalten von Carola aber auch an der Tatsache, dass wir uns untereinander sehr gut verstanden  haben. Und das, ohne uns vorher zu kennen.

Vielen lieben Dank an Jenny! Hier findet Ihr noch ein paar Infos zu den Fotokursen:    

Website: Insider-fototour  


5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.