Mit DFDS auf großer Fahrt

Auf einem Schiff gibt es immer was zu gucken. Und auf einer Fähre erst recht. Mit der DFDS Seaways fahre ich von Kopenhagen nach Oslo. Diese Fähre eigentlich schon fast ein Kreuzfahrtschiff. OK zugegeben, ich war noch nie auf Kreuzfahrt, aber schon auf ziemlich vielen Fähren, und die waren nicht so komfortabel ausgestattet. Die „Crown“ könnte glatt in der Nord-, Ost- oder von mir aus auch in der Südsee „cruisen„.

DFDS SEAWAYS Fähre

Nachmittags um vier geht es im Hafen von Kopenhagen los. Gemütlich mit einem Glas Bier auf dem obersten Sonnendeck sitzend, läuft „unsere“ Fähre bei strahlendem Sonnenschein aus. Nach dem Abendessen werden wir einmal kreuz und quer durch das Schiff, also die Fähre, geführt. An Bord gibt es alles, was man so braucht: einen Supermarkt, Cafés, Bars und Restaurants, eine Disco, einen Wellness Bereich mit Pool, Nagelstudio und allem Schnick-Schnack, Konferenzräume für Geschäftsleute (oder Blogger 😉 ) und natürlich jede Menge Schlafkabinen. Weil wir so lieb sind, dürfen wir sogar die Brücke und die Küche – oder muss man auf einer Fähre auch Kombüse sagen?- besuchen. Nur ein kleiner Anruf und wir werden auf der Brücke vom Ersten Offizier empfangen. Suni, der erste Offizier, erklärt uns wie dieser riesige Pott locker und sicher von Kopenhagen nach Oslo und wieder zurück geschippert wird. Der Captain ist leider gerade nicht da. Der muss schlafen, weil er Frühschicht hat und mit dem Lenken dran ist, wenn wir am Morgen in den Oslo Fjord einlaufen werden. Suni ist total nett, aber Knöpfe drücken sollen wir dann doch besser nicht, meint er trocken. Schade eigentlich! Ich hätte gerne ausprobiert, wen man mit dem Telefon wohl anrufen kann, wenn doch sowieso alle Walky Talkys und Handys dabei haben?

DFDS SEAWAYS Fähre

DFDS SEAWAYS Fähre

DFDS SEAWAYS Fähre

Das zweite Highlight ist natürlich die riesige Kombüse – ich nenne sie jetzt einfach mal so. Dass das Essen richtig köstlich ist, konnten wir schon beim Abendessen feststellen. Jetzt schleichen wir uns möglichst unauffällig durch die heiligen Hallen im Bauch des Schiffes, in denen diese Unmengen an Fisch- und Fleischgerichten, Muscheln, Scampi, Salaten, Desserts, Kuchen und Gebäck zubereitet werden. Auch das Brot wird auf der Crown selbst gebacken! Ich sag’s ja – hat eindeutig was von Kreuzfahrt! Nur eben kürzer…  Zum Abschluss geht es noch schnell in die Bubble Zone. Leider hab ich meinen Bikini nicht dabei. Ein Fehler! Statt einem Bad „auf“ der Ostsee, versuche ich mich dann also am Surfen im Internet. Auf Hoher See ist das mit dem Empfang ja nicht immer so einfach. Im Bistro der Crown gibt es aber eine kostenlose Verbindung für die Passagiere.

DFDS SEAWAYS Fähre

DFDS SEAWAYS Fähre

DFDS SEAWAYS Fähre

Am nächsten Morgen stehe ich punkt 8 Uhr an der Reling und warte auf die Einfahrt in den Oslo Fjord. Ich quatsche ein bisschen mit Martina, die auch schon früh auf den Beinen ist und ich warte… Irgendwie hatte ich mir einen „Fjord“ höher vorgestellt. Martina lacht und klärt mich erst mal auf. Es gibt sie schon, diese malerischen Fjorde, die man sich eben so vorstellt, wenn man als Flachländer vom Mittelmeer kommt. Aber eben nicht auf dem Weg nach Oslo. Na ja, das konnte ich ja nicht wissen. Schließlich war ich noch nie so weit oben im Norden. Nicht in Europa und nicht in der Welt.

Eine Weile lassen wir noch die roten und gelben Häuschen an uns vorbeigleiten. Einige sind echt schön gelegen, zwar recht „abseits“ von allem, mitten in der Natur eben, aber direkt am Wasser. Muss zum Abschalten und Relaxen perfekt sein. Kurz bevor wir in Oslo ankommen, setzt sich eine freche Möwe direkt vor mir auf die Reling (?), das Geländer (??), na ja auf den Rand des Schiffes eben. Sie fängt voll an, sich in Pose zu werfen und ist prompt von 50 Kameras umringt. Wie ein Filmstar genießt sie den Rummel und denkt überhaupt nicht daran wegzufliegen. Ich glaube langsam, sie hat sich die schicke Oper mit voller Absicht als Hintergrund für ihren Auftritt ausgesucht!

DFDS Oslo Fjord

Oslo Ankunft DFDS

Und dann bin ich da. In Norwegen. Und die Sonne scheint. Wahnsinn!

DFDS SEAWAYS Fähre

DFDS SEAWAYS Fähre

DFDS SEAWAYS Fähre

DFDS SEAWAYS Fähre

DFDS SEAWAYS Fähre

Mehr Infos über die DFDS Fähren findet Ihr auf den folgenden Reiseblogs:

hunde –  reisen – mehr
viel unterwegs
anders reisen
nach Holland
travel world online
teilzeitreisender
unterwegs und daheim
Wolfgangs Reiseblog

Diese Fahrt fand im Rahmen der PDRB Blogger- Konferenz #PDRBschiff statt. Vielen Dank an DFDS Seaways für die Einladung in den Hohen Norden! 

9 Comments

  • Antworten Juni 4, 2014

    Andersreisen

    Bitteschön, gern geschehen! Danke auch an Sven von DFDS Seaways der uns sehr gut betreut hat. :-)

    • Juni 4, 2014

      ninotsch

      Na klaro; an Sven auch!

  • Antworten Mai 28, 2014

    Andersreisen

    Cool – ich glaube, wir waren am gleichen Schiff. 😉 Von manchen Bereichen habe ich ähnliche Bilder. Toll dass Du mit dabei warst! Mir hat das #PDRBschiff riesig Spaß gemacht!

    • Mai 28, 2014

      ninotsch

      Danke Dir für die ganze Organisation! War echt voll schön!

Hinterlasse einen Kommentar