Mitmachen und Gewinnen! #FrenchCultureAward

Hast Du Lust, durch die alten Gassen Montpelliers zu schlendern, die steinernde Treppe im mittelalterlichen Innenhof hinter der roten Tür zu erklimmen und einen Blick ins Atelier des Monsieur Chaudière zu werfen?

#frenchcultureaward

Mein Artikel über den Geigenbauer in Montpellier ist einer von fünf finalen Beiträgen zum #FrenchCultureAward. Wenn Du bei der Abstimmung mitmachst, kannst Du selbst einen Aufenthalt in Montpellier oder auch in Nantes gewinnen! Was genau zu den Preisen gehört und was es überhaupt alles zu gewinnen gibt, kannst Du auf der Seite des Awards nachlesen. Aber für Dich ist es definitv nicht viel Arbeit! Du musst nur Dein Kreuzchen bei einem der Artikel machen, gern natürlich bei meiner Geschichte, wenn sie Dir gefällt, und Deinen Namen und Adresse eingeben. Schon fertig!

Hier geht es zur Abstimmung : Abstimmung French-Culture-Award

chaudiere luthier montpellier geigenbauer

Was ist der #FrenchCultureAward ?

Falls Du Dich jetzt fragst, was das denn überhaupt für ein Award ist, bei dem Du Deine Stimme abgeben sollst, hier eine kurze Erklärung:

Im letzten Jahr hat die Französische Zentrale für Tourismus fünf Bloggerinnen auf die Reise geschickt. Ich war eine von ihnen. Es gab verschiedene Routen durch ganz Frankreich, bei denen wir ganz unterschiedliche Aktivitäten zum Thema Kultur kennenlernen durften. Eine Reise ging natürlich in die Hauptstadt nach Paris, eine andere Route führte durch die Region Auvergne-Rhône-Alpes, eine Teilnehmerin war im Elsass unterwegs, meine liebe Freundin Laura hat die Loire Schlösser besucht und ich war im sonnigen Süden für Euch auf Reisen. In Frankreich gibt es wirklich so viel zu entdecken!

Falls Du den Aufenthalt in Montpellier gewinnst, empfehle ich Dir einen Besuch  im L’Appart’thé, einem kleinen Restaurant und Salon de Thé in der Rue Glaize. Die Kuchen dort sind unglaublich!

Tags from the story

2 Comments

    • Danke Du Liebe! Aber dabei sein ist ja bekanntlich alles! Ich freue mich schon total, dass ich eine der ausgewählten Teilnehmerinnen war und aus dem sonnigen Süden Frankreichs berichten durfte.
      Ich drücke Dir auch ganz doll die Daumen! Toi toi toi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.