Reiseführer Barcelona – eine Stadt in Biographien

Reiseführer online lesen oder doch lieber ein Buch kaufen? Das ist hier die Frage. Bevor ich auf Reisen gehe, lese ich mich immer zuerst einmal warm – online. Ich sammle sozusagen Ideen und lasse mich von den Erlebnissen anderer mitziehen. Wenn ich dann genau weiß, wohin ich fahren werde und was ich dort machen will, führt der Weg meistens in den Buchladen. Ich kenne mich nämlich mittlerweile schon ganz gut: Vor Ort habe ich doch lieber etwas Gedrucktes in der Hand. Da bin ich ganz altmodisch. Ich finde es wesentlich praktischer, mal eben schnell etwas nachblättern zu können, als – manchmal sogar erfolglos – zu versuchen, WIFI Empfang auf dem Handy zu kriegen.

Also der gute alte Reiseführer ist längst nicht tot. Im Gegenteil, es gibt sogar immer wieder neue, erfrischend abwechslungsreiche Ausgaben der verschiedenen Verlage. Gerade bin ich zufällig wieder über so eine neue Version gestolpert: Barcelona, eine Stadt in Biographien.

barcelona hafen

Der Band selbst sieht sogar richtig schön aus, eher aus wie ein Roman: In Leinen gebunden, schlicht und ohne schrillbunte Fotos auf dem Cover. Im Grunde ist dieses Buch kein Reiseführer im herkömmlichen Sinn. Es ist ein Buch, das den Hintergrund liefert, für das was mir bei einem Spaziergang in Barcelona so alles über den Weg laufen kann. Statt Listen mit Restaurants, Hotels und Shoppingtipps, wird die Stadt hier anhand der Geschichte wichtiger Persönlichkeiten erzählt. Statt die Öffnungszeiten der Sagrada Familia, die Eintrittspreise der Casa Batllò oder einen knappen Dreizeiler über den Palau Güell, lese ich hier, wer Antoni Gaudí eigentlich war, was ihn bewegte. Aber es geht eben nicht nur um Gaudí. Guifré el Pilós ist der erste einer Reihe von zwanzig Persönlichkeiten, die in Barcelona gelebt und es auf die eine oder andere Weise geprägt haben.

La pedrera Barcelona

Barcelona Santa Maria del Mar  Geschichte

Dabei schlägt das Buch einen Bogen vom Mittelalter bis heute, von Jaume I. über Christopher Columbus bis José Carreras. So erfahre ich zum Beispiel nicht nur warum die Plaça George Orwell so heißt wie sie heißt, sondern auch, dass der englische Schriftsteller in Barcelona gegen die Faschisten kämpfte.

Ein ganzes Kapitel ist Ferran Adrià gewidmet, dem berühmten Sternekoch, der die katalanische Küche als Künstler und kreativer Tüftler neu erfunden hat. Und last but not least geht es natürlich auch um Fußball. Das Phänomen Barça wird verknüpft mit der Geschichte Lionel Messis erzählt. Der erst 13-jährige und zart gewachsene Argentinier wurde vom FC Barcelona in die Stadt geholt. Seine Karriere als Superfußballer ist eng mit dem Verein verbunden.

Artischocken Tapas Barcelona

Themenbereiche wie Moderne Kunst, Fußball, Küche, Modernisme, historische Altstadt etc. werden nicht nach Stadtvierteln sortiert, sondern in getrennten Kapiteln behandelt. Schließlich kommen diese Themen ja auch in der gesamten Stadt vor. Anschaulich wird das Ganze dann durch die Verbindung des jeweiligen Themas mit einer bedeutenden Persönlichkeit.

fussi-barca

Natürlich gibt es am Ende jedes Kapitels auch Informationen wie Adressen, Websiten und Metrostationen. Anstelle eines Stadtplans bietet das Buch eine grobe Skizze zur Orientierung und eine Zeitleiste.

Fazit: Ich finde es sehr spannend, Barcelona auf diese Weise zu präsentieren. Nur ungern laufe ich vorgegebene “Spazierwege” ab. Im Grunde genommen mache ich das nie. Ich lasse mich lieber treiben und finde gern meine eigenen Wege. Genau darum ist ein Reiseführer, der mir ein Hintergrundbild der Stadt malt, so passend für mich. Ich kann ihn wie einen Roman lesen und mich in die Atmosphäre einer bestimmten Zeit hineindenken. Je nach Lust und Laune kann ich dann das mittelalterliche, das modernistische oder das avangardistische Barcelona sehen und erleben.

Jetzt freue ich mich schon auf ein weiteres Buch aus der Reihe, mit dem ich mich auf meine Brasilienreise vorbereiten werde: Rio de Janeiro!

Barcelona –
Eine Stadt in Biographien
von Wolfhart Berg
Merian porträts
ISBN 978-3-8342-1178-1

Hinweis: Der Verlag hat mir auf meine Anfrage hin ein Rezensionsexemplar des Buchs überlassen. Vielen Dank! Die hier vertretene Meinung ist selbstverständlich meine eigene!  

Tags from the story
, ,

2 Comments

Schreibe einen Kommentar zu Mathias von UNDERWAYGS Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.