WERBUNG Welche Versicherung brauche ich für die Reise?

Advertorial

Dass die Deutschen Versicherungsweltmeister sind und mehr Versicherungen pro Kopf abschließen, als irgendeine andere Nation, ist eine bekannte Tatsache. Aber was das angeht, bin ich wohl doch eher Spanierin. Ich habe gerade mal die einfachsten Versionen der Pflichtversicherungen und bin ansonsten Optimist. Jedenfalls war das bisher so.

Doch seit Februar ist alles anders. Eigentlich dachte ich ja, wenn ich mit Michi unterwegs bin, dass er wegen seiner Krankheit derjenige sei, dem möglicherweise eventuell irgendwann einmal etwas passieren könnte. Wenn wir irgendwann mal Schwierigkeiten haben würden, dann deswegen, weil etwas mit seinen Beinen ist. Darauf, dass mir während einer Reise etwas passieren könnte, wäre ich im Traum nicht gekommen. Ich strotze doch vor Gesundheit. Pustekuchen. Statt durch die alten Tempel in Kambodscha zu wandern, lag ich fast zwei Wochen in Ho Chi Minh City im Krankenhaus. Während ich damit beschäftigt war, wieder gesund zu werden, hatte Michi den ganzen Papierkram zu erledigen. Und das war nicht wenig. Zum Glück ist alles gut gegangen und wir konnten irgendwann wieder nach Hause fliegen. Die Krankenhauskosten haben wir sogar erstattet bekommen. Nur unsere wunderschöne, traumhafte Reise war halt dahin.

Aber schuld sind wir selbst, denn trotz Lungenentzündung kurz vor Abflugstermin, wollten wir die Reise nicht absagen. Hätten wir eine Reiserücktrittsversicherung gehabt und die Reise nicht angetreten, wäre ich wahrscheinlich nicht im Krankenhaus gelandet und wir hätten uns viel Geld und Ärger gespart.

Nun bin ich wieder am Planen und werde bald drei Wochen in Lateinamerika unterwegs sein. Bei Reisen innerhalb Europas ist das nicht so wild, aber wenn ich in fernen Ländern bin, wo die Krankenversorgung nicht unbedingt dieselbe ist wie hier, bin ich jetzt lieber vorsichtig und kümmere mich rechtzeitig um eine Absicherung der ärztlichen Versorgung. Nur für den Fall dass.

Aber was ist, falls zu Hause etwas passiert und ich die Reise abbrechen muss? Oder wenn ich sie gar nicht erst antreten kann, weil ich krank werde oder mich um kranke Kinder oder Eltern, die ja auch nicht jünger werden, kümmern muss? Dass das ja alles durchaus mal vorkommen kann, habe ich erst neulich wieder erlebt, als ein guter Freund seinen Besuch bei uns absagen musste, weil seine Mutter im Krankenhaus gelandet war. Es ging gar nicht anders, er musste sich um seine Mutter kümmern, was er natürlich gern tat. Aber den Flug hierher konnte er nicht antreten und kriegte ihn auch nicht erstattet.

Bei Cosmosdirect gibt es eine Seite, die die verschiedenen Reiserücktrittsversicherungen erklärt. Man muss gar nicht unbedingt ein fertig geschnürtes Reisepaket versichern. Das finde ich gut, denn da ich meine Reisen immer selbst zusammenbaue, kann ich auch die einzelnen Elemente, also das Flugticket, die Unterkunft, den Mietwagen, etc. einzeln versichern und im Fall der Fälle von einzelnen oder allen Posten der Reise zurücktreten.

Auf der Website gibt es eine kleine Checkliste, die dabei helfen soll, die richtige Versicherung zu finden. Worauf muss ich bei einem Vergleich der Anbieter achten? Wichtig ist zum Beispiel, dass die Versicherung weltweit gilt. Wer mit der Familie reist, sollte natürlich gucken, ob auch alle oder wie viele der Familienmitglieder den Versicherungsschutz genießen können. Bei längeren Auslandsaufenthalten ist es auch wichtig darauf zu achten, dass es keine Begrenzung der Reisedauer gibt. In meinem Fall wäre es gut, wenn die Anzahl der Reisen in einem bestimmten Zeitraum nicht begrenzt wird, da ich ja durchaus öfter unterwegs bin.

Da ich ja viel allein aber oft auch mit Michi unterwegs bin, berechne ich mit dem Beitragsrechner gleich mal, was eine Jahresversicherung für uns zusammen und für mich alleine kosten würde. Ich muss mein Alter eingeben, einen ungefähren Wert für die teuerste geplante Reise und ob ich eine Selbstbeteiligung will oder nicht.

Das Ergebnis ist überraschend günstig. OK, vielleicht hätte ich das alles schon früher mal machen sollen. Dann hätte ich mir sicher eine Menge Ärger gespart.

WERBUNG: Dieser Artikel wurde von Cosmodirect gesponsort und enthält Werbung.

Tags from the story
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen bitte lesen und akzeptieren:
Bitte klicke zum Akzeptieren die Checkbox zum Datenschutz an.