In der Apotheke

Während man in Deutschland meist versucht harte Geschütze nur in schweren Fällen einzusetzen, ersetzt hier die schnelle Beratung in der Apotheke oft den Besuch beim Arzt. Da es sich die meisten Leute einfach nicht leisten können, krank zu sein führt der erste Weg bei Beschwerden aller Art meist direkt in die Apotheke. Hauptsache man funktioniert schnell wieder.Apotheke Spanien Farmacia

Dabei sind Spanier und Katalanen eigentlich zu Recht sehr stolz auf das System ihrer Seguridad Social. Arztbesuche sind für ALLE kostenlos und die Ärzte sind gut ausgebildet. Man muss allerdings manchmal lange auf einen Termin warten und mit der berühmten „Krise“, in der sich das Land ja nach wie vor befindet, werden nicht nur Beamten und Lehrerstellen gekürzt, sondern auch Ärzte und Betreuungspersonal in den Krankenhäusern! Das macht die Wartezeiten beim Arzt und sogar auf wichtige Operationen natürlich noch mal länger, die Schlangen in der Apotheke aber auch.

Der Besuch beim Zahnarzt ist grundsätzlich übrigens GAR NICHT in der Krankenversicherung inbegriffen. Den Zahnarzt bezahlt man, wie den Friseur, bar auf die Hand.

1 Comment

  • Hola Nicole, leider habe ich selten soviel Blödsinn auf einmal gehört. Mal abgesehen davon, dass ich noch nie etwas von einer spanisch/katalanischen Mentalität gehört haber, scheint mir das was du da beschreibst eher in Deutschland gang une gebe zu sein. Aber natürlich gibt es dort keinen Druck, keine Knebel- und/oder befristeten Verträge und niemand geht krank arbeiten mit einen Haufen Pillen intus. Und ich habe noch nie erlebt,dass Apotheken einen Zweithandel mit Antibiotika unter der Theke betreiben. Auch 2013 nicht. Vielleicht macht man das in Cataluña so, abre im Resto con Spanien nicht. Übrigens wartet man auch in Deutschland, abhängig von ser Región bis zu einem Jahr auf einen Facharzttermin. Liebre Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.