Maniok-Kekse, handgemacht in der Biscuiterie Rault

In der Nähe von Mahébourg (auf Mauritius) liegt ganz verschlafen eine kleine Keksfabrik. Hier wird vor der Tür ein Teil des später zu verarbeitenden Manioks selbst angebaut. Seit 1870 werden hier Maniok-Kekse nach derselben Methode hergestellt, alles in Handarbeit.

Biscuiterie Rault Maniok Kekse Mauritius

Das Rezept der trockenen, aber sehr leckeren Maniok-Kekse stammt eigentlich, wie die Familie Rault, aus der Bretagne. Auf Mauritius war es jedoch vor über 100 Jahren nicht so einfach an genügend Mehl zu gelangen. So kam man auf die Idee das Rezept abzuwandeln und stattdessen das Mehl aus den hier prima gedeihenden Maniokwurzeln zu verwenden.

Maniok Biscuiterie Rault Mauritius

Wir machen eine kleine Führung durch die kleine Keksfabrik und kommen aus dem Staunen gar nicht wieder heraus. Es gibt außer einer uralten Waage und einer Art Hexler wirklich keine Maschinen. Alles wird wie vor hundert Jahren von Hand erledigt.

Biscuiterie Rault Maniok Kekse Mauritius

Auf einer Art Herdplatte wird der trockene Teig in Form von kleinen Quadraten gebacken. Das Feuer wird mit trockenen Blättern angeheizt. Neben den vier Arbeiterinnen sitzt eine weiße Aufseherin, wahrscheinlich die Chefin, aus der Familie der Besitzer (und Kolonialherren) stammend. Sie überwacht die Arbeiten. Ich weiß nicht, ob es mich mehr an Harry Potter oder an Tom Saywer erinnert, aber definitiv an eine andere Zeit, nicht das 21. Jahrhundert.

Biscuiterie Rault Maniok Kekse Mauritius

Die einzige Modernisierung, die hier je stattgefunden hat, besteht darin, dass es die Maniok-Kekse mittlerweile in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt: Kokos, Vanille, Schoko und Butter. Vielleicht auch noch ein oder zwei Sorten mehr. Michi haben die Kekse überhaupt nicht geschmeckt, aber ich finde sie sehr lecker. Sind halt echt trocken,  so ähnlich wie minikleine Zwiebäcke.

Biscuiterie Rault Maniok Kekse Mauritius

Auch verpackt wird alles noch von Hand. Nach dem kurzen Rundgang gibt es noch eine kleine Degustation, bei der Kaffee und Tee nach Wunsch serviert werden, und man alle Kekse in Ruhe probieren kann. Wir entscheiden uns, ein paar Kekse als Mitbringsel zu kaufen. Da diese Kekse kein Mehl enthalten, sind sie glutenfrei. Genau das Richtige für eine Freundin von mir.

Biscuiterie Rault Maniok Kekse Mauritius

 

 Nützliche Infos: 

Die genau Adresse weiß ich leider nicht. Die kleine Fabrik liegt irgendwo im Norden von Mahébourg. Wir sind mit einem der auf Mauritius typischen Taxi-Guides gefahren.

Selbst auf der Website der Biscuit Factory gibt es keine Infos zur Anfahrt: www.biscuitmanioc.com  sorry 🙁

Tags from the story
, ,

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.