Tulum – Mexiko

Tulum Mexico

Südlich von Cancun erhebt sich direkt an der Küste die malerische Ruine von Tulum. In der Sprache der Maya bedeutet Tulu’um „Mauer“ oder „Festung“, in spanischen Berichten wurde diese Siedlung der Maya “Zama” (Sonnenaufgang) genannt. Tulum ist deutlich kleiner als Chichen Itza und war auch weniger bedeutend. Sie ist die einzige Maya Stadt, die direkt am Meer liegt – und auch die Schönste, wenn man die weißen Steinblöcke der Tempel vor dem kristallblauen Meer aufragen sieht!

Zu alt zum Reisen?

Angeblich landeten hier um 1511 spanische Karavellen,die vor der Küste Schiffbruch erlitten hatten. Der Maya- Fürst von Tulum opferte einige der Überlebenden, einige starben an Krankheiten und nur wenige entkamen. Einer der geflohenen Spanier Gonzalo Guerrero lernte die Sprache der Maya und heiratete eine Fürstentochter. Als einige Jahre später Cortès hier vor Anker ging kämpfte Guerrero als einziger Weißer an der Seite der Maya bis er 1535 durch eine spanische Kugel starb.

Nachdem Yucatan von den Spaniern erobert worden war verkam die bis dahin recht wohlhabende, vom Seehandel lebende Stadt. Tulum wurde mehrmals von Piraten geplündert und schließlich vom dichten Dschungel überwuchtert. Erst 1842 stießen Archäologen auf Tulum  und erst 1966-22 begann man mit der Freilegung und Rekonstruktion der Tempelanlage.

HINWEIS: DIESER ARTIKEL MUSS ÜBERARBEITET WERDEN

Tags from the story
,
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Bitte klicke zum Akzeptieren die Checkbox zum Datenschutz an.