Unterwegs als Restaurant-Tester

Gestern war ich als Restaurant-Tester für Neckermann unterwegs! Um die Angebote für ihre Gäste in Barcelona vor Ort zu testen, sollte ich im Hotel Claris ein Tasting Menu probieren. Wenn es ums Essen geht, kann ich nun mal nicht Nein sagen. Also hab ich die Einladung dankend angenommen und auf der Dachterrasse des Hotels, über den Dächern Barcelonas, wurde uns ein Tisch reserviert.

Barcelona Restaurant

Wenn man in Barcelona unterwegs ist, gibt es ja mehrere Möglichkeiten, eine schöne Aussicht auf die Stadt zu genießen. Es gibt diverse Türme, den Montjuïc, den Parc Guëll , den Mirablau auf dem Tibidabo, den Bunker von Carmel oder, mein Tipp, Hotelterrassen! Das Gute an den Hotelterrassen ist, dass sie mitten in der Stadt liegen und man nicht weit fahren muss. Einfach im Stadtzentrum ein Hotel mit Dachterrasse suchen, und im Fahrstuhl nach oben gleiten. Je höher das Hotel, umso besser ist natürlich auch die Aussicht. Ich finde es total schön, auf die umliegenden Dächer und Straßen zu gucken und den Verkehr ganz weit unten vorbeirauschen zu sehen. Hat irgendwie was von mittendrin, im Trubel der Stadt, und doch ganz ruhig, so weit oben, fast schon im Himmel.

Barcelona Hotel Terrasse Aussicht

Das einzige Problem dabei ist, dass ich in so feinen Hotels immer das Gefühl habe, die lassen mich bestimmt nicht rein. Keine Ahnung warum, schließlich sind die Bars und Restaurants ja nicht nur für Hotelgäste. Aber egal, nachdem wir also an dem sehr höflichen Türsteher in seiner eleganten Livree vorbeigekommen sind, genießen wir erst mal die Fahrt im Fahrstuhl. Durch die gläserne Wand sieht man nämlich beim Aufstieg den Innenhof des Hotels unter sich verschwinden. Ich bin beeindruckt.

Oben angekommen muss ich natürlich als Erstes den Ausblick testen. Da das Restaurant nur im siebten Stock liegt, das Hotel ist nicht ganz so hoch, ist die Aussicht von hier ganz OK, aber nicht so umwerfend wie erhofft. Die letzten Sonnenstrahlen des Tages streichen aber noch über die Terrasse und die Leute sitzen mit einem Drink in der Hand ganz relaxt auf den Sofas rum. Nett!

Barcelona Hotel Claris

Sobald wir Platz genommen haben, legt mir ein Kellner eine frisch gebügelte Serviette direkt auf den Schoss – mit einer Zange. Vornehm! Da ich ja kein Fleisch esse, bestellen wir ein normales und ein vegetarisches Menü, also fleischlos, aber Fisch schon.

Und dann geht es los: eine Unzahl diverser, kleiner Leckerbissen,  Amuse-Gueule, Vorspeise, Suppe, Zwischengang, Hauptspeise, Pré-Dessert, Dessert und Café wird uns an den Tisch gebracht. Dazu gibt es Wasser, das sofort nachgefüllt wird, sobald man einen Schluck getrunken hat. Ungefähr alle drei bis vier Minuten kommt wie von Zauberhand ein Kellner angeschwebt, um mein noch halb volles Glas wieder aufzufüllen. Ich musste echt kurz überlegen, ob da ein Alarm im Glas eingebaut ist, oder ob die Kellner dauernd alle Gläser im Restaurant so genau im Auge haben.

Das Essen: Als Erstes gab es eine kalte Suppe aus Bohnen mit Berberechos

Barcelona Hotel Claris

Dann kam eine Tarta de Salmón auf Avocadocreme für mich und eine Coca mit feiner Pastete für den Gatten.

Barcelona Hotel Claris

Barcelona Hotel Claris

Weiter ging es mit Suppe: Selleriecreme mit Birnen und kleinen schwarzen Kugeln, die aussahen wie Rogen und wahlweise auch mit Panxeta (so eine Art Schweinespeck).

Barcelona Hotel Claris

Barcelona Hotel Claris

Dann gab es für beide einen Fischgang: Merluza auf einem Bett aus grünem Erbsenmousse mit ganz schmackhaften Kapern, Anchovis und Olivenstückchen.

Barcelona Hotel Claris

Hauptgang: Wildente auf Gemüsebett für den Herrn und Kabeljau mit Zuckerschotenerbsen in einer klaren Suppe für mich.

Barcelona Hotel Claris

Barcelona Hotel Claris

Alles unglaublich köstlich. Vom ersten bis zum letzten Löffel echt zum Finger abschlecken. Eigentlich war ich nach den vier Gängen schon so was von satt, aber es gab ja noch Dessert! Und vor dem Dessert, ein Pré-Dessert! Restaurants zu testen ist schon ein harter Job!

Barcelona Hotel Claris

Das Dessert vor dem Dessert war Ananas mit Schokomousse…

Barcelona Hotel Claris

… und das eigentliche Dessert Coulant mit Eiscreme. Etwas Leichtes zum Abschluss 😉

Barcelona Hotel Claris

Zum Espresso wurden kleine Petit Fours gereicht.

Nach diesem üppigen und wahrhaften deliziösen Mahl gönnen wir uns noch einen Mojito, mit dem wir den Abend dann über den Dächern Barcelonas ausklingen lassen. Wunderbar!

Mojito Barcelona

Fazit: Letztendlich war es gut, dass wir uns keinen Wein zum Menü bestellt haben. In dem Rhythmus, in dem die Kellner die Gläser auffüllen, wäre ich noch vor der Hauptspeise völlig betrunken gewesen. Einen Blick auf die Weinkarte musste ich aber doch werfen. Sehr ausgewählte, vorwiegend spanische Weine (weiß, rosé, rot) aus den klassischen Anbaugebieten. Mein derzeitiger Lieblingswein Remelluri (Rioja) war aber leider nicht dabei.

Das Essen war wirklich vorzüglich und der Service sehr gut. Alles in allem ein echt netter Abend mit köstlichen Speisen. Wenn es überhaupt etwas zu meckern gab, dann wäre der einzige Minuspunkt die Musik im Hintergrund, die war ein wenig „belanglos“, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache ;-).

Adresse:
Hotel Claris
Carrer de Pau Claris, 150
08009 Barcelona
Tel: 934 87 62 62
Website: www.hotelclaris.com

Barcelona Hotel Claris

Lieber Herr Neckermann, wenn Sie mal wieder einen Testesser brauchen, erkläre ich mich gern bereit, diesen Job zu übernehmen! Vielen Dank für das leckere Essen!

Barcelona Hotel Claris Restaurant Terrasse

Barcelona Hotel Claris Restaurant Terrasse

Tags from the story
,

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.