Das British Museum in London

Jeder der schon mal in London war, wird mindestens eines der zahlreichen Museum der englischen Metropole besucht haben. Wenn man dazu noch „Geschichtsfan“ ist, wird man im British Museum gar nicht mehr aus dem Staunen herauskommen.  Man sollte sich unbedingt viel Zeit für den Besuch nehmen oder sogar zwei verschiedene Tage einplanen, denn in ein paar Stunden sind die Ausstellungen des Museums gar nicht zu schaffen. Für alle, die es eilig haben: „History of the world in 100 objects“ ist ein Führer durch die absoluten Highlights der Ausstellungsstücke.

british museum london

Der Hauptteil des Gebäudes des British Museum wurde 1848 gebaut, Im Jahr 2000 wurden der Lesesaal und der Innenhof des Museums (Great Court) neu gestaltet. Verantwortlicher Architekt der Planung war Sir Norman Foster.


London British Museum

 

Die wichtigsten Schwerpunkte der umfangreichen Ausstellungen sind die Abteilungen Naher Osten, Altes Ägypten und Griechische und Römische Antike. Zu den Highlights gehören berühmte Werke wie der Rosetta Stone, Marmorfriese und Statuen vom Parthenon in Athen (Elgin Marbles), der Stein von Rosetta, ägyptische Büsten und Mumien etc.

  • Website British Museum
  • Adresse: Great Russell St, WC 1, London
  • Tube station: Holborn oder Russell Square
  • Eintritt : gratis

London British Museum


Rosetta Stone

Das sicherlich am meisten umdrängte Objekt der „Highlights“ Ausstellung ist der Rosetta Stone. Der Fund dieses Steins brachte nach jahrhundertelangem Rätselraten endlich Licht in die Entzifferung der ägyptischen Hyroglyphen.  Während eines Feldzugs Napoleons 1799 durch Ägypten stießen französische Soldaten zufällig auf den Stein, dessen Inschriften in drei Sprachen verfasst sind, nämlich in Altgriechisch, Demotisch (einer Art Altägyptisch) und den bis dahin unentzifferten ägyptischen Hieroglyphen. Bis Jean-François Champollion endlich eine Übersetzung der Texte auf dem Rosettastein gelang und das Geheimnis um die Hieroglyphen gelöst werden konnte, dauerte es aber noch rund 20 Jahre (1822). Für die Archäologen war der Zugang zu den altägyptischen Texten  ein gigantischer Meilenstein und trieb die Entstehung der Ägyptologie als eigenständige Wissenschaft voran.

 

Rosetta Stone London British Museum


Büste des Perikles

Der griechische Staatsmann war einer derbedeutendsten Politiker und Heerführer Athens im 5. Jahrhundert vor Christus. Perikles war nicht nur ein herausragender Stratege und politischer Redner sondern auch ein Freund und Förderer von Philosophen und Künstlern wie Sophokles oder Damon. In seiner Amtszeit ist Perikles auch mitverantwortlich für die Errichtung wichtiger Gebäude der Akropolis: das Parthenon und des Odein entstehen während eines wahren „Baubooms“ in Athen.
London British Museum Perikles

Ramses II

Beeindruckend ist natürlich auch die risiege Büste Ramses des II. (Ramses der Große). Unter diesem Paharo erlebte Ägypten eine kulturelle und auch wirtschaftliche Blütezeit. Ramses gelang es sogar dank seiner langen Regierungszeit (1279 bis 1213 v. Chr) und seines diplomatischen Geschicks fast 50 Jahre Frieden zu halten.

London British Museum Ramses II

 

british museum london

Tags from the story
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.