Pilze sammeln

Pilze sammeln im Herbst

Eigentlich ist es viel zu trocken, um Pilze zu sammeln. Es hat so wenig geregnet, dass die erfahrenen Pilz-Spezialisten uns nicht viel Hoffnung machen, überhaupt etwas zu finden. Da es aber ein schöner Herbsttag ist, beschließen wir uns trotzdem auf die Suche nach den kleinen Dingern zu machen. Echte Pilzsammler stehen ja schon früh auf, wir machen uns gegen zehn Uhr morgens mit ein paar Freunden gemütlich auf  zum Waldspaziergang.

Margerite Herbst

Hagebutten Herbst

Zuerst finden wir hauptsächlich wilde Blumen, Hagebutten, Disteln, Thymian und Wachholderbeeren. Es ist scheinbar wirklich zu trocken für Pilze.

Herbst Wald

Wir suchen uns also ein feuchteres Plätzchen im Wald, mit mehr Moos und werden prompt fündig. Pilze wachsen ja selten allein. Nachdem wir den ersten gefunden hatten, war unser Körbchen ruckzuck gefüllt.

Pilze bestimmen

Wir finden jede Menge Pilze mit lustigen Tiernamen. Einige davon sind genießbar, andere so gar nicht. Leider kann ich natürlich keinem der katalanischen Pilze einen deutschen Namen zuordnen. Meine Idee eine Pilzbestimmungs-App auf das intelligente Telefon runterzuladen erweist sich nur als mittelmäßig brauchbar. Es gibt zwar Anwendungen, mit denen man einen Pilz vor Ort fotografieren und online bestimmen lassen kann, aber leider haben wir mitten im Wald, weit hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen, nur sehr schlechten Empfang. 🙁 Ist also nichts mit App im Wald.

Pilze bestimmen

Bedingt genießbar sind diese witzigen Oreillas de gat, was auf Deutsch so viel wie Katzenöhrchen heißt. Um diese Dinger (Oreja de gato, Helvella lacunosa,  Herbstlorchel oder Krause Lorchel) essen zu können, muss man sie schon besonders lange kochen und speziell vorbereiten. Mir reicht ein Foto.

Dreifarbige Koralle  Pilze bestimmen

Die Schöne oder Dreifarbige Koralle heißt auf Katalanisch Peu de Rata (Rattenfuß).  Ich finde dieser Pilz sieht nicht besonders vertrauenswürdig aus und wie sich schnell herausstellt ist er auch giftig. Auf Deutsch gehört die Schöne Koralle übrigens zu den „Schweinsohrartigen„. Ach, ich liebe diese bildlichen Tiernamen.

Pilze bestimmen Dreifrbige Koralle

Mein erster, allein gefundener Pilz heute ist eine „cama de perdiu“ oder „bec de perdiu“, übersetzt wäre das Wachtelfuß oder Wachtelschnabel. Auf Deutsch heißt der Pilz aber „Filziger Gelbfuß„. Der katalanische Camagroc, Cantharellus lutescens, der übersetzt Gelbfuß/-bein heißt, und von dem wir heute richtig viele gefunden haben, heißt aber wiederum „Gelbstieliger Trompetenpfifferling“. Wie soll man da auch nicht durcheinander kommen!

Pilze bestimmen Gelbstieliger Trompetenpfifferling

Pilze bestimmen gelbstieliger pfifferling

Die größten Pilze, die wir heute gefunden haben, waren drei „Lichtausmacher“, Apagallums (Riesenschirmling oder Parasolopilz). Einfach mit Salz, Pfeffer und Knoblauch gebraten schmecken die himmlisch!

Pilze bestimmen Apagallum 2

Besonders spannend sehen natürlich immer die nicht essbaren Pilze aus. Da gibt es zum Beispiel die Estrelleta (Sternchen ), Rotbrauner Erdstern, Geastrum rufescens

Pilze bestimmen Estrella

oder den Hexenpilz Gita de Bruixa , Claterus ruber , Roter Gitterling, aus der Familie der Stinkmorchelverwandten und natürlich nicht genießbar.

gita de bruixa Pilz

Als beide Körbchen voll sind, alle Arme und Beine ausreichend von Dornenbüschen verschrammt, machen wir uns mit unserer Beute auf den Heimweg.

Pilze sammeln im Herbst

Pilze sammeln im Herbst

Bevor wir die Pilze jedoch essen können, müssen sie natürlich noch gesäubert werden. Nebenbei bestimmen wir auch noch ein paar der Exoten, die wir gefunden und aus reiner Neugier mitgenommen haben (aber selbstverständlich nicht essen werden, weil man ja nur Pilze sammelt und ißt, die man zweifelsfrei erkennt!).

Pilze sammeln im Herbst

Pilze putzen

Pilze putzen

Pilze bestimmen

Pilze bestimmen

Pilze bestimmen Apagallum

Pilze bestimmen  semmelstoppelpilz

Nochmal ein Tiername zum Schluß: Lengua de Bou, „Rinderzunge“ wird der Semmelstoppelpilz, Hydnum repandum, von den Katalanen genannt.

Und endlich dürfen wir die Pilze auch essen! Das hier sind die Apagallums, einfach mit Knoblauch, Salz und Pfeffer gebraten:

Pilze Rezepte

Die Gelbbeine= Camagrocs (Gelbstielige Trompetenpfifferlinge) werden in Mehl gewendet und fritiert, Lecker!!

Pilze Rezepte fritiert

Für Pilzfreunde:

Bolets – ein katalanischer Pilz-Guide

Pilzfinder – eine deutsche Pilzbestimmungsweb

 

Tags from the story
, , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.