Greyfriars Kirkyard und Bobby, der treue Hund

Die Geschichte von Bobby, dem treuen Hund, kennt in Edinburgh jedes Kind. Treu thront er am Eingang des Greyfriars Kirkyards, dem alten Friedhof der Stadt.

greyfriars bobby edinburgh

Laut der bekanntesten Version der berühmten Geschichte war Bobby der Hund eines Nachtwächters namens John Grey, der im 19. Jahrhundert in Edinburgh lebte. Nach dem Tod seines Herrchens kam Bobby noch 14 Jahre lang Tag für Tag an dessen Grab und bewachte es. Lediglich zum Essen verliess er in der Mittagszeit seinen Platz und wurde von den Besuchern des Pubs am Eingang des Friedhofs gefüttert.  Mit 16 Jahren starb Bobby und wurde heimlich in der Nähe seines Herrchens auf dem Greyfriars Kirkyard beerdigt. 1872 wurde dem treuen Hund mit einer kleinen Statue ein Denkmal gesetzt. Auch einige Schriftsteller ließen sich von dem braven Tier inspirieren.

Auch wenn heute wissenschaftliche Untersuchungen besagen, dass diese Geschichte vielleicht doch etwas anders war, halten Hundefreunde aus aller Welt an der romantischen Legende des treuen Bobby fest.

Impressionen vom Greyfriars Kirkyard:

Ich bin mir nicht wirklich sicher, ob ich das hier gruselig finde oder nicht. Überall lauern Skelette und Totenköpfe, schiefstehende Grabmäler sehen aus, als würden sie gleich in sich zusammenfallen. Aber es ist auch irgendwie schön. Grün und friedlich, eher wie ein Park. Nennt man das morbiden Charme? Ich weiß es nicht. Aber ich glaube ich mag den Friedhof. Am liebsten würde ich gern mehr, über die einzelnen Gräber erfahren und wissen, wer hier alles so ruht. Da stecken bestimmt spannende Geschichten hinter all diesen Grabsteinen.

Irgendwo habe ich gelesen, dass sich J.K. Rowling, die Autorin von Harry Potter, oft in dem kleine Café neben dem Friedhof aufgehalten hat, während sie die Geschichten des Zauberers schrieb. Und dabei soll sie dann bei diversen Spaziergängen über den Greyfriars Kirkyard viele Namen gefunden haben, die sie dann für die Figuren in den Büchern genutzt hat. Ob das wirklich stimmt, weiß ich aber nicht. Ich finde jedenfalls keine bekannten Namen, während ich so über den Friedhof gehe …

greyfriars edinburgh

greyfriars edinburgh

greyfriars edinburgh

greyfriars edinburgh

greyfriars edinburgh

greyfriars edinburgh

greyfriars edinburgh

greyfriars edinburgh

greyfriars edinburgh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.