Von süßen Trauben – La Vinyeta

Ganz im Norden Kataloniens, in der Region Costa Brava – Pireneu werden ein paar ausgesprochen leckere Weine angebaut. Einen der Weinbauern habe ich besucht und mir sein Weingut mal genauer angesehen: La Vinyeta.

La Vinyeta Weinanbau Costa Brava

Noch etwas verschlafen von einem super Jazz-Konzert am Vorabend mache ich mich morgens auf den Weg zum Weingut La Vinyeta. Als wir ankommen, sehe ich zunächst nur Weinreben, so weit das Auge reicht. Bis zu den Bergen am Horizont ziehen sich die Weinstöcke durch die zauberhafte Landschaft dahin. Auf insgesamt 50 Hektar bauen Josep und Marta hier seit etwas über 10 Jahren ihren Wein an. 2002 kauften sie einfach das Land und begannen mit der Arbeit. Schnell wuchs das Anbaugebiet von 4 Hektar auf die heutige Größe an.

Arola führt uns durch die Weinstöcke und erzählt von der Geschichte des Weinguts, aber auch von den Trauben. Der Anbau erfolgt rein ökologisch. Es werden keine Chemikalien, künstliche Düngemittel oder Ähnliches eingesetzt. Hier, wo wir uns gerade befinden, wachsen vorwiegend die Cabernet Sauvignon Trauben. Es gibt aber noch andere Trauben, besonders die traditionellen Sorten der Region werden auf den vielen anderen Weinstöcken angebaut: Carinyena (rot und weiß), Garnatxa (rot und weiß), Macabeu, Moscat, Malvasia, Monastrell, Xarel·lo

La Vinyeta Weinanbau Costa Brava

Zum Schutz gegen gemeine Weintraubenfliegen (Lobesia botrana, auf deutsch: Bekreuzte Traubenwickler), die Löcher in die Früchte fressen, sind an den Rebstöcken natürliche Lockmittel angebracht. Die Verströmen den Duft der Weibchen dieser Fliegen. So kommen die Männchen zu diesen „falschen“ Weibchen geflogen, finden die „echten“ Weibchen nicht und können sich nicht vermehren. Schlauer Trick, Verwirrung durch Pheromonfalle!

Alles hat Einfluss auf den Geschmack der Trauben: die Lage des Weinstocks, der Boden, die Sonne, der Wind, einfach die gesamte Umwelt. Auch die berühmte Tramontana, der aus den Pyrenäen kommende Fallwind, der hier im Norden manchmal für stürmische Tage sorgt, kann man angeblich in den Trauben, bzw. im Wein schmecken! Dazu ist mein Gaumen wohl nicht ausgebildet genug, aber ich glaub Arola das natürlich trotzdem.

In diesem Sommer hat es schon viel geregnet. Was die Trauben jetzt brauchen ist Sonne, erklärt uns Josep nach unserem Spaziergang, als wir zurück auf der Terrasse des Weinguts sind. Er schenkt uns etwas Weißwein zum Verkosten ein. Sehr fruchtig, lecker. 🙂 Da es noch relativ früh am Morgen ist, und wir wohl etwas hungrig aussehen, bringt er uns sogar noch Käse und Schinken. Natürlich trinken wir kein ganzes Glas leer, sondern probieren nur ein Schlückchen. Der Rest des Weins aus unserem Glas kommt dann in eine Schüssel in der Mitte des Tisches. Schade eigentlich, so lecker wie der schmeckt. Dann probieren wir noch den Rotwein. Noch köstlicher und ebenfalls leicht fruchtig.

La Vinyeta

Josep berichtet von weiteren Projekten: Seit ein paar Jahren bauen sie auf La Vinyeta auch Oliven an. Die Olivenbäume brauchen allerdings 10 Jahre, bis die Oliven zum ersten Mal zur Olivenölherstellung genutzt werden können. Da muss man langfristig planen! Auch ein paar Hühner gibt es schon. Freilaufende, glückliche Hühner selbstverständlich. Die Eier werden verkauft. Als nächstes sollen noch ein paar Schäfchen angeschafft werden, damit Josep bald auch hauseigenen Käse produzieren kann. Klingt alles sehr prima finde ich. Da kriege ich gleich Lust, selbst so ein kleines Weingut anzulegen, mit ein paar Tieren und Obstbäumen…. *träum *

Nach über einer Stunde müssen wir uns leider wieder verabschieden. Aber ich weiß genau, dass ich bald wieder kommen werde. Josep hat mir nämlich noch ein Programm mit den verschiedenen Aktivitäten, die sie hier organsieren in die Hand gedrückt. Da kann man nachts durch die Weinstöcke spazieren, ein Picknick zwischen den Weinreben machen, es gibt Show Cookings mit Produkten aus der Region, einen Kurs für süße Schleckermäulchen, einen Kurs zum richtigen Schneiden von Schinken, Musikabende, etc.

Und ich weiß schon was ich am 29. August machen werde! Da steht nämlich La Verema auf dem Programm, die klassische Weintraubenlese! An diesem besonderen Tag darf man Trauben pfücken, mit den Füßen zu Matsch treten und den Most probieren! Da will ich unbedingt dabei sein!

La Vinyeta Weinanbau Costa Brava

La Vinyeta Weinanbau Costa Brava

Weinstock La vinyeta costa Brava

Weinanbau auf La Vinyeta - Weinstock La vinyeta costa Brava

Weinstock La vinyeta costa Brava

Celler La Vinyeta:

Ctra. Mollet a Masarac
17752 Mollet de Perelada
Girona, España
celler@lavinyeta.es
Website: www.lavinyeta.es

La vinyeta Heus

La vinyeta Costa Brava

Führungen sind nach Voranmeldung auf Wunsch auch auf Englisch, Französisch oder Deutsch möglich.

Weinstock La vinyeta costa Brava

Hinweis: Vielen Dank an Josep für den netten Besuch auf seinem Gut, an Jaume Marin für den guten Tipp und an das super Team vom Patronat de Turisme Costa Brava für die Unterstützung zur Entstehung dieses Artikels #incostabrava

4 Comments

    • es ist einfach echt wunderschön da! ich freu mich schon auf die Weintraubenernte!!!

  • „An diesem besonderen Tag darf man Trauben pfücken, mit den Füßen zu Matsch treten und den Most probieren! Da will ich unbedingt dabei sein!“

    … hauptsächlich doch bestimmt wegen der Verkostung, oder? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.