Das Auge von Tavira

Oben auf dem Alto de Santa Maria, dem höchsten Punkt Taviras, erhebt sich ein alter Wasserturm. Erst 1931 hatte man den Turm errichtet, um die Bevölkerung der Stadt mit sauberem Trinkwasser zu versorgen, damals eine technische Glanzleistung. Erstmals hatten die Menschen in ihren Häusern fließendes Wasser. Doch mit dem Bau zahlreicher Staudämme in den 60er und 70er Jahren wurden Wassertürme wie der in Tavira bereits wieder überflüssig.

Tavira camera obscura wasserturm

Eine Zeit lang stand der Turm leer und begann zu verkommen. 1999 entschied man sich im Rathaus daher für den Abriss des eher hässlichen großen Bauwerks, das dort oben auf dem Hügel schon aus der Ferne gut zu sehen ist. Doch überraschenderweise wollten die Menschen in Tavira ihren Wasserturm behalten. Es gab ein Referendum, bei dem sich mehr als die Hälfte der Bevölkerung für den Erhalt der Torre einsetzte. Die Idee den Turm in eine Camera Obscura zu verwandeln und Besuchern einen ganz neuen Blick auf Tavira zu ermöglichen, wurde schon bald in die Tat umgesetzt. Seit 2004 kann man vom alten Wasserturm aus einen ganz besonderen Blick über die Dächer von Tavira werfen.

Clive Jackson führt Lina und mich die Treppe außen um den Turm herum nach oben. Clive ist der „Erfinder“, die treibende Kraft und Manager des Camera Obscura Projekts. Ursprünglich aus England stammend hat er sich schon lange in Tavira niedergelassen und erzählt uns nun mehrsprachig und sehr unterhaltsam, was wir dort unten sehen. In einem bunten Mix aus Englisch, Portugiesisch und Deutsch erfahren wir wie die Camera obscura funktioniert. Ein abgedunkelter Raum mit einem kleinen Loch in der Wand, durch das etwas Licht einfällt. Im Grunde genommen stehen wir mittendrin in einem Vorfahren des ersten Fotoapparates.

Tavira camera obscura wasserturm

Tavira camera obscura wasserturm

In einer Camera Obscura befindet sich gegenüber des einizgen Lochs, das etwas Licht spendet, eine Leinwand, auf der plötzlich ein Bild der Außenwelt klar und deutlich zu sehen ist. Hier im Turm wird das Bild auf einen runden Tisch in der Mitte des Raumes gespiegelt. Clive kann die „Kamera“ drehen und den Tisch so hoch und runterbewegen, dass wir das Geschehen rund um den Wasserturm verfolgen können.

Live und in Farbe zeigt er uns die Sehenswürdigkeiten Taviras von hier oben. Faszinierend. Auf dem Turm in rund 100 Metern Höhe, der ja auf dem höchsten Punkt des Hügels steht, haben wir einfach einen perfekten Blick auf die ganze Stadt. Gerade als vor unseren Augen ein Zug über eine Brücke fährt, stellt Clive der kleinen Bahn Hindernisse in den Weg, sodass es aussieht, als würde der Zug wie eine Schnecke über diese Hubbel hinauf- und hinunterklettern. Alle müssen lachen. Clive ist schon wirklich lustig.

tavira maurische burg garten
Nach unserem Besuch auf dem Turm spazieren Lina und ich an der Igreja de Santa Maria do Castelo vorbei nach unten, zum Fluß. Gegenüber der im 13. Jahrhundert auf den Fundamenten einer maurischen Moschee errichteten Kirche befinden sich die Überreste der einst mächtigen Festung von Tavira. Heute grünen und blühen Bäume, Sträucher und Blumen zwischen den dicken Burgmauern. Ein farbenfroh sprießender Garten, der den Blick auf die Dächer der Stadt, das Meer und die vor der Küste liegende Ilha da Tavira freigibt.

tavira maurische burg garten

Tavira Portugal

tavira algarve

Im „maurischen“ Viertel kommen wir an vielen alten, hübsch restaurierten Häusern vorbei. Bunte Bougainvilleen blühen über hübschen Türen, die noch an maurische Bauweisen erinnern. Mit feinen Gittern besetzt, kann man den oberen Teil dieser Türen öffnen, um frische Luft ins Haus zu lassen, ohne dass zu sehen ist, was drinnen vor sich geht. Eine blickdichte Lüftung sozusagen.

tavira kirche

tavira algarve

Die Brücke die mitten durch die Stadt über einen kleinen Fluß führt ist schon sehr alt. Obwohl viele Leute sie die „Ponte romano“ nennen, stammt die Brücke definitiv nicht aus römischer Zeit, wie Lina mir erklärt. Dafür ist sie aber der Punkt, an dem der Fluß seinen Namen ändert. Wenn das Wasser aus den Bergen in die Stadt fließt, heisst der Fluss noch Rio Séqua. Sobald das Wasser die Brücke passiert hat, wird es auf der zum Meer gewandten Seite zum Rio Gilão.

tavira bruecke

Tavira rio Gilao Rio Sequa Algarve

tavira bruecke

Ein Spazierweg führt vom zentralen Platz, der wie ein Amphitheater am Ufer des Flußes leigt, zur alten Markthalle von Tavira. Dazwischen steht ein kleiner Pavillion der meine Aufmerksamkeit auf sich zieht. Wasser pläschert und bunte Blumen blühen – wie hübsch und friedlich. Dann erst erkenne ich eine dicke Schildkröte, die gemächlich im Wasser schwimmt. Während ich sie beobachte, entdekce ich immer mehr. Manche liegen stoisch und starr wie kleine Statuen im Gras und bewegen sich nicht. Andere krabbeln wie auf der Suche nach einem wärmenden Sonnenstrahl neugierig übereinander. Ich beginne zu zählen … und gebe auf, als auch noch ein dicker Goldfisch in der Größe eines Koi-Karpfens zwischen den gepanzerten Kröten auftaucht.

Tavira pavillon

Tavira schildkroeten

Die alte Markthalle ist eine typische Eisenkonstruktion aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Als die neue große Markthalle in Tavira gebaut wurde, sollte der alte Mercado da Ribeira eigentlich abgerissen werden. Doch zum Glück entschied man sich im letzten Moment anders und baute die Halle 1999 in eine kleine Galerie um. Heute tummeln sich dort, wo einst Fisch und Meeresfrüchte angeboten wurden, kleine Boutiquen und Cafés. Auch rund um die alte Markthalle haben sich viele nette kleine Läden angesiedelt wie die Casa Caravela oder die Garrafeira Soares, in der ausschließlich Produkte der Algarve als Mitbringsel angeboten werden. Gute Idee, finde ich, denn ich bin sowieso dafür, dass man Andenken am besten gemeinsam aufessen oder zusammen trinken sollte, statt Stehrümchen im Regal verstauben zu lassen.

Tavira markthalle

Tavira markthalle

tavira shops

Tavira Strand und Insel:

Die Praia Barril liegt auf der Ilha de Tavira, einer langgezogenen Insel, die bis kurz vor Fuseta reicht. An der Pedra del Rei gibt es eine hübsche Brücke und eine kleine Bahn mit der man den Strand erreicht. In den Häusern der ehemaligen Fischersiedlung sind heute Restaurants untergebracht. Nur noch die vielen Anker im Sand erinnern heute noch an die Bedeutung, die der Fischfang hier einmal hatte.

ilha de tavira praia barril bruecke zug strand insel

insel tavira strand barril praia ilha tavira

Der Trilho do Barril ist außerhalb der Sommermonate, wenn viele Menschen einfach nur zum Baden an den Strand wollen, ein beliebter Spazierweg. Dank der kleinen Bahn, die früher die Familien der Fischer mit allem Lebensnotwendigen versorgte, sind der Strand und die beeindruckende Wattlandschaft auch für ältere, ganz kleine Menschen, oder solche, die nicht gut zu Fuß sind, erlebbar. Die Fahrt durch das Watt dauert nur ein par Minuten. Der kleine Bahnhof, an dem der Zug losfährt liegt gleich hinter der Klappbrücke, die die Lagune überquert. Selbst bei Flut gelangt man auf diesem Damm hinüber zur Insel de Tavira und an die Praia do Barril.

ilha de tavira praia barril zug strand insel

insel tavira strand barril praia ilha tavira

insel tavira strand barril praia ilha tavira

Nützliche Infos zu Tavira

Tavira erreicht man mit dem Auto oder mit der kleinen Bahn, die an der ganzen Algarve entlang führt: Linha do Algarve

Der Legende nach sollen im 13. Jahrhundert 7 christliche Ritter während eines Waffenstillstandes zwischen Mauren und Christen in der nähe von Tavira ermordet worden sein. Da die in einem Hinterhalt gemeuchelten Ritter dem Orden der Templer angehörten, rächten sich die Männer unter Großmeister Dom Paio Peres Correia und kämpften so lange, bis sie die Mauren am 11. Juni 1239 endgültig aus Tavira vertrieben hatten.
Castelo de Tavira
Largo Abu-Otmane
8800-312 Tavira

Ponte Antiga – Ponte Romana
Die Brücke ist 87 Meter lang und besitzt sieben Bögen, von denen die meisten allerdings restauriert sind.

Camera Obscura – Tavira Eye
Calçada da Galeria 12
8800-306 Tavira
www.cameraobscuratavira.com
Eintritt: 3,50 Euro, ermässigt 2,80 Euro

Mit hübschen Bildern aus weißen und blauen Kacheln soll die Igreja da Misericórdia dekoriert sein:
Igreja da Misercórdia
Rua Damião Augusto de Brito Vasconcelos 2
8800-443 Tavira
www.igrejamisericordia.wixsite.com/

Antigo mercado do peixe – Mercado da Ribera
Largo José Pires Padinha 60
8800-354 Tavira

Casa Caravela
Largo José Pires Padinha 72
8800-346 Tavira

Garrafeira Soares
Largo José Pires Padinha 67
8800-346 Tavira

Comboio da Praia do Barril
Anfahrt über Pedras d’el Rei
Santa Lucia / Tavira

zug comboio Tavira Trilho praia do barril

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen bitte lesen und akzeptieren:
Bitte klicke zum Akzeptieren die Checkbox zum Datenschutz an.