Der Tarlà – Ein Spaßmacher in schlechten Zeiten

Vor vielen, vielen Jahren hatte eine verheerende Pandemie die kleine Stadt im Norden Kataloniens getroffen. Die Pest wütete in Girona. In der Hoffnung die weitere Ausbreitung der Krankheit vermeiden zu können, errichtete man im Carrer de l‘Argenteria eine Absperrung, die die erkrankten von den gesunden Einwohnern trennen sollte. Die unter Quarantäne gesetzten Bewohner durften ihr Viertel nun nicht mehr verlassen. Die Situation war schwierig und die Stimmung der Menschen schlecht.

Der Legende nach soll ein junger Mann schließlich die Absperrung übersprungen haben, um die in ihrem Viertel isolierten Menschen mit kleinen akrobatischen Kunststücken und lustigen Späßen zu unterhalten.

tarla museu d historia de girona freibeuter reisenTarlà de l’Argenteria

Der Tarlà erinnert an eben diesen jungen Mann. In Gedenken an den sympathischen Clown hängt man in Girona bis heute jedes Jahr um den 23. April herum eine bunt gekleidete Puppe an einer drehbaren Stange über der Straße Argenteria auf. Der Tarlà ist so etwas wie ein verrückter Harlekin, ein lustiger Akrobat. Wenn er gerade nicht seine Kapriolen über den Köpfen der Passanten schlägt, kannst Du eine ältere Version der Puppe im Historischen Museum Gironas sehen. Dort hängt der Tarlà neben den Gegants und Capgrosses in einer Vitrine im Eingang.

Museu historia girona tarla gegants

Auf der Website des Museums gibt es eine Anleitung, mit der Du Dir jetzt auch einen kleinen Spaßmacher basteln kannst. Die Anleitung im Video ist zwar auf Katalanisch, aber die Bilder sind ziemlich selbst erklärend. Statt die Figur zu plastifizieren, kann man einfach dickeres Papier nehmen und statt der Lochzange kann man die Löcher mit einer dicken Nadel stechen. Anstelle der Strohalmstücke habe ich kleine Holzperlen genommen. Eine Vorlage zum Ausdrucken findest Du hier:  www.girona.cat/taller_tarlans.pdf  Du kannst Deiner Fantasie natürlich freien Lauf lassen – es soll ja nur eine Idee sein. Vielleicht bastele ich mir noch einen tanzenden Weihnachtsmann.

Tags from the story
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.