London

Ein nettes Wochenende in London. Nur drei Tage sind zwar echt wenig für London, aber ein bisschen Zeit für Sightseeing war schon 🙂

Erste Station: Westminster Abbey

London Abbey Westminster

Von dort sind wir ein wenig rechts und links gebummelt und haben schließlich die Themse überquert.

Zweite Station: Big Ben und Parliament 

London Big Ben Parliament Westminster

Von der anderen Seite der Themse aus, also da wo das Riesenrad steht, hat man den perfekten Blick auf den Big Ben und das Parlament. Kennt Ihr den Film V-Day? Ich muss bei diesem Bild immer sofort an den Film denken.

Dritte Station: Fish’n Chips

fish-n-chips-freibeuter-reisen

Nach der Lauferei mussten wir eine fette Tüte Fish’n Chips haben. Ein Must. Ich liebe diese fettigen Dinger einfach. Lecker. Die Tüte haben wir uns natürlich geteilt :-).

Vierte und vorerst letzte Station des Tages: British Museum

London British Museum

Dem British Museum mussten wir auch noch einen kurzen Besuch abstatten. Mal wieder. Irgendwann zwischendurch sind wir auch Metro, oder Tube wie sie hier sagen, gefahren. Allerdings kreuz und quer durch London, weil gerade irgendwelche Bauarbeiten stattfanden (wieso ausgerechnet am Wochenende?) und alle Bahnen umgelenkt waren. Sehr unpraktisch, wenn man sich in einer Stadt nicht so gut auskennt. Aber egal. Es war trotzdem super.

London Kings Cross

Tags from the story
,

1 Comment

  • Hallo Nicole,
    stimmt, drei Tage sind für London viel zu wenig, aber doch genug, um sich schon einiges anzuschauen. Zudem ist die Anreise ja nicht soo lang und dann hat man einen Grund noch mal wiederzukommen 🙂
    War jedenfalls clever das British Museum ans Ende zu legen, wenn man einmal dort ist, kommt sonst ja doch nicht wieder weg 🙂
    LG
    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.