Ryanair, pünktlich wie kein zweiter

Ryanair – hier geht es ums Prinzip: Für viele ist es eine entscheidende Frage: Fliege ich mit Ryanair oder aus Prinzip nicht? Soll man die aggressive Low Cost Politik unterstüzten oder den irischen Billigflieger boykottieren?

Ryanair

Auf der gratis verteilten Ryanair-Zeitschrift prangt der Satz:

There is no extra charge to turn the page”.

Ich mag Selbstironie.

Was ich aus eigener Erfahrung weiß:

Wenn man keinerlei Extras bucht, ist Ryanair richtig billig. Teilweise zahlt man nur ein Drittel oder ein Viertel des Ticketpreises anderer “Billigflieger”, die sich mittlerweile preislich nicht viel von traditionellen Airlines unterscheiden.

Wenn man nicht gerade direkt in eine der großen Städte reisen will, sondern zufällig ein Reiseziel anstrebt, das in der Nähe eines kleinen Flughafens liegt, spart man sich mit Ryanair umständliche Bus-oder Zugfahrten. Anders herum gilt das allerdings auch: Wenn man nach Paris fliegen will, ist Beauvais denkbar unpraktisch.

Ich checke grundsätzlich online ein, reise wenn irgend möglich nur mit Handgepäck. Meine pfiffige Schwiegermama hat mir ein paar gute Pack-Tricks beigebracht, als sie vom Camino de Santiago zurückkam. Das bedeutet also, dass ich (meistens) weder bei Ryanair, noch bei einer anderen Airline zusätzliche Kosten für Gepäck zahle.

Mir schmeckt mein eigenes, mitgebrachtes Brot fast immer besser, als die 7 Euro teuren Schlabberbrote, die man im Flugzeug käuflich erwerben kann, wenn einen der Hunger allzu arg drückt.

Ich sitze gern vorn im Flugzeug, um möglichst rasch wieder draussen zu sein. Jaaaa, ich bin eine von denen, die nicht cool sitzen bleiben, bis alle draussen sind, sondern gehöre zu denen, die mit dem Aufsetzen der Räder den Flug als beendet ansehen. Ich will mein Telefon wieder anmachen, um zu sehen, ob sich die Welt draussen nach 120 Minuten Flug noch genauso dreht und ich auch nichts Wichtiges verpasst habe. Allerdings warte ich schon mit dem Aufstehen und Telefonieren, bis ich es auch darf . Ich möchte einfach nur schnell mit meinem Handgepäck wieder die fliegende Sardinenbüchse verlassen.

Bei Ryanair kann man zwar mittlerweile auch Sitzplätze reservieren, aber das kostet. Wenn man sich nicht zu Schade ist, mit gefühlten 1000 anderen Flugästen (passen die alle ins Flugzeug?) ca. 20 Minuten lang in der allseits bekannten Ryanair-Schlange zu stehen, bis das Boarding losgeht, dann kriegt man einen Sitz relativ weit vorn, auch ohne dafür zu zahlen.

Mir ist vor allem wichtig, dass Flüge pünktlich sind! Für mich ist das eine Frage des Respekts. Wenn jemand unpünktlich ist, kann ich richtig wütend werden. Besonders, wenn es um meine Zeit geht, die da verschleudert wird. Mein Brot kann ich mir selbst schmieren. Auch zwei Stunden lang mal nichts zu essen überlebe ich normalerweise, aber zwei Stunden von meiner Zeit mit Familie und Kindern oder eines wichtigen Meetings ohne Entschuldigung zu “rauben” – das geht gar nicht.

Unter den Low Cost Fliegern ist Ryanair zwar die bekannteste Airline und hat den provokantesten Manager an der Spitze, die anderen Billigflieger betreiben aber sehr ähnliche, wenn nicht sogar dieselbe kostensparende Politik. Wo also liegt der Unterschied?

Wen das Verkaufen an Bord der Ryanair Flüge stört, der kann eigentlich auch keinen der anderen Billigflieger nutzen. Vueling oder Easyjet zum Beispiel fahren ähnlich oft mit dem Wagen durch die Gänge wie Ryanair. Und beim Personal kann man Glück oder Pech haben, das ist wie überall. Eine Garantie auf Nettigkeit gibt es da auch nicht. Es kommt einfach darauf an, wer gerade Schicht hat.

Umweltverträglich gesehen: Wusstet Ihr eigentlich, dass es für die Umwelt besser ist Pauschalreisen oder Billigflieger zu buchen? Durch die enge Bestuhlung und die hohe Auslastungsrate der Flüge ist der pro Kopf verflogene CO2-Ausstoss wesentlich geringer als zum Beispiel bei Lufthansa, die allein durch den großen Abstand der Sitzreihen und die nicht bis auf den letzten Platz ausgebuchten Flüge deutlich schlechtere Werte erreicht. Umwelt gegen Komfort? Auch ein Aspekt, den man bedenken sollte, wenn man schon fliegen muss.

Mein letzter Ryanair Flug vom Airport Girona,  der von uns aus näher dran ist als El Prat, ging so: Am Airport ankommen, eine Treppe hoch, schneller Sicherheitscheck ohne Schlange zu stehen und  innerhalb von 5 Minuten am Abflugsgate sein. Boarding und Abflug waren mega pünktlich. Der Flug verlief völlig problemlos und unspektakulär. Es erklang  der berühmte Tusch  im lieblich-irischen Akzent:  “Welcome! You have arrived on yet another on-time flight. Last year over 90% of Ryanair flights landed on time, beating every ither european airline.” Wir sind sogar 15 Minuten vor der geplanten Zeit gelandet und konnten dadurch einen früheren Zug nehmen.  Ich habe aus Fehlern gelernt dieses Mal ein nicht-zuggebundenes Bahnticket gekauft !  Insgesamt waren wir eine ganze Stunde eher am Ziel als geplant!

Meine Antwort auf die Frage Ryanair ja oder nein ist also eindeutig: Ja, ich fliege auch mal Ryanair. Statt 120 € zahle ich lieber 37 € für einen Flug, spare fast 100 €uro und 2 Stunden wertvolle Zeit. Ryanair ist mega-pünktlich.

P.S.  Den Tusch könnt Ihr bei Killerwal sogar im Original hören  – bei Minute 4.19

P.P.S. DIES ist übrigens KEINE Reklame, sondern ein Bericht, der einzig und allein auf meinen Erfahrungen beruht und meiner Liebe zur Pünktlichkeit entsprungen ist.

Tags from the story
,

6 Comments

    • Guck ich mir sofort an! Ich geb ja zu, dass Ryanair nicht das Gelbe vom Ei ist. Mein Bericht ist auch eher aus Frust über unpünktliche Airlines entstanden. Vergleichen finde ich natürlich total wichtig und ich freu mich über alle Tipps und Hintergrundinfos! Gerade gestern hatte ich einen sehr erfreulich pünktlichen Flug mit Germanwings.

    • Sehr guter Bericht. Den spanischen Skandal hab ich natürlich auch mitgekriegt. Das mit den Fuel- Sparlisten geht ja gar nicht 🙁

  • … geflogen, das lief ganz gut. Was ich halt nicht ganz so ungefährlich finde ist die extreme Sparpolitik gerade bei den Piloten. Wobei man dies ja auch bei den Busfahrern und Lokführern hat, die teilweise auch nur noch Leihpersonal sind…

    • jop, so ganz politisch korrekt ist das sicher nicht immer. 🙁 Ich suche noch nach einer pünktlichen, günstigen und zuverlässigen Lieblings-Airline…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.