Ein Wochenende in Bilbao – das Teatro Arriaga

Im Zentrum, am Ufer der Ria de Bilbao erhebt sich das ehrwürdige Gebäude des Teatro Arriaga. Hier werden Theaterstücke, Ballett und Opern aufgeführt. Das neobarocke Theater wurde im 19. Jahrhundert von dem Architekten Joaquín de Rucoba errichtet und 1890 eingeweiht. Benannt ist es nach dem „Mozart“ der damaligen Zeit, einem jungen spanischen Komponisten: Juan Crisóstomo de Arriaga. Arriaga stammte aus Bilbao und war schon mit 17 Jahren ein gefeierter Star. Er starb mit nur 20 Jahren an Tuberkulose.

Bilbao Teatro Arriaga

Irgendwann, Anfang der 90er Jahre, durfte ich hier mal eine Uraufführung erleben. Ein Freund von mir, der damals im Chor der Oper sang, hatte mich zur Generalprobe von Mikis Theodorakis „Medea “ eingeladen. Es war genial! Die Oper war zwar auf Griechisch und die „Untertitel“, die über der Bühen als Übersetzung eingeblendet wurden, auf Baskisch, aber ich habe es total genossen. Nach der Aufführung durfte ich sogar noch mit allen Künstlern in einem nahe gelegenen Restaurant essen :-).

Bilbao Teatro Arriaga

Bilbao Teatro Arriaga

An einem Wochenende kann man mit ein paar Spaziergängen in wenigen Stunden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt erkunden: das Guggenheim Museum, das Altstadtviertel „Casco Viejo„, die Statue des Stadtgründers de Haro, die Calatrava Brücke, das Museum Bellas Artes und nicht zu vergessen, die berühmte Hängebrücke in Portugalete.

Tags from the story
, , ,

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.