Mein Dorf – Cardedeu

Heute möchte ich Dir mein Dorf vorstellen. Genau genommen wohne ich nämlich nicht in Barcelona-City, sondern in einem kleinen, ruhigen Ort, kurz vor der großen Stadt. Barcelona ist wunderschön und ich bin jahrelang tagtäglich zum Arbeiten ins Büro gefahren, aber an den Wochenenden war ich immer froh, ein wenig mehr Licht und Luft zu haben. Cardedeu liegt nämlich nahe genug an Barcelona, um jederzeit die Vorteile einer großen Stadt nutzen zu können, aber auch weit genug weg, um Ruhe und „Grün“ des Landlebens genießen zu dürfen. Genau die richtige Entfernung, die es möglich gemacht hat, dass Cardedeu bis heute seinen „dörflichen“ Charme bewahrt, obwohl wir mittlerweile bei rund 18.000 Einwohnern sind.

cardedeu window

Cardedeu war früher schon ein Ausflugsort für reiche und erholungsbedürftige Großstädter. Wer es sich leisten konnte, entfloh den stickenden, engen und heißen Gassen des Barrio Gotico und kam nach Cardedeu, in die „Sommerfrische“.

Gerade zur Zeit der Jahrhundertwende, als der katalanische Modernisme blühte, entstanden auch hier ein paar wunderschöne Villen. Damals war noch viel Platz im Dorf und Cardedeu war natürlich wesentlich kleiner. Durch die damals niegelnagelneue Bahnverbindung wurden die bis dahin vorwiegend von der Landwirtschaft lebenden Dorfleute von einer Welle neuer Nachbarn überschwemmt: Reiche Industrielle, Ärzte, Anwälte, Politiker, Indianos und viele Künstler fanden es einfach schick, ein zweites Häuschen so nah an Barcelona und doch in erfrischend grüner Umgebung zu besitzen.

cardedeu

Der modernistisch-noucentistische Architekt Manuel Joaquim Raspall war eine der führenden Federn beim Entwurf der neuen, schicken Gebäude. In Barcelona hat er übrigens den Palau Mornau entworfen, in dem das Hanfmuseum untergebracht ist. Gerade frisch von der Uni gekommen, ernannte man Raspall in Cardedeu zum Gemeindearchitekten. Viele der damals entstandenen Gebäude gibt es noch heute. Unser kleines Museum organisiert sogar eine „Ruta Raspall“, einen Spaziergang durch’s Dorf, bei dem alle Gebäude Raspalls besucht und erklärt werden. Die werde ich irgendwann auch mal machen, schließlich laufe ich täglich an diesen schönen Häusern vorbei und weiß so wenig über ihre Geschichte. Cal Peó, in der jetzt die Cerveseria Sant Jordi ihr Bier braut, gehört nämlich auch dazu!

cardedeu jugenstil-casa-viader

Raspall war zwar eigentlich noch Modernist, zeigte aber schon sehr viele Züge des nachfolgenden Noucentisme Stils. Seine Entwürfe sind nicht mehr ganz so verspielt und organisch, sondern zeigen schon sehr klare Linien. Raspall arbeitete nicht nur für die neu zugezogenen Industriellen. Auch einige wohlhabende Gutsbesitzer ließen sich von dem Architekten ihre Wohnhäuser oder Grabsteine entwerfen, wie zum Beispiel die Familie der berühmten Granja Viader.

Cardedeu
casa viader jugenstil cardedeu
casa-viader-cardedeu

Wusstest Du übrigens, dass der Cacaolat, die katalanische Antwort auf multinationale Nesquicks und Co, hier in Cardedeu erfunden wurde? Das Rezept dazu hat sich nämlich Josep Viader vor über 100 Jahren ausgedacht. In Barcelona gibt es noch heute ein kleines Café mit dem Namen Granja Viader – Cardedeu.

Cacaolat

In einem der vielen modernistischen Gebäude Cardedeus ist ein kleines Café untergebracht, das Melindro. Es ist das älteste und schönste Café im Dorf. Im Sommer kann man hinten auf einer kleinen Terrasse schön schattig im Grünen sitzen. Im Winter habe ich einen Lieblingsplatz drinnen, neben dem Kamin, in dem dann ein echtes Feuerchen brennt.

Melindro
das Melindro

cardedeu_melindro

Seit den 90er Jahren, als ich zum ersten Mal hierher kam, haben immer mehr Cafés, Bars und Restaurants geöffnet. In der sonnigen Mittagszeit sind – sommers wie winters – die Stühle und Tische auf den Straßen und Plätzen voll besetzt. Die Großen trinken ihren Café oder ihr Bierchen, während die Kinder fröhlich im Sonnenschein herumtoben.

Cardedeu

Und schön grün haben wir es hier auch:
Cardedeu rivera

Cardedeu

Cardedeu fluss

Am Rathaus hängt eine „katalanische“ Uhr: Hier wird die Stunde in Vierteln gezählt.

Cardedeu Ayuntamiento

Cardedeu Rathaus Uhr

Streetart: Aryz, einer der bekanntesten und besten Streetart-Künstler und Muralists ganz Spaniens kommt aus Cardedeu!

Cardedeu Aryz

die älteste Gasse  im Dorf:

Cardedeu Gasse

Noch ein paar modernistische Gebäude:


Cardedeu Modernisme 1

Cardedeu Vila Paquita

cardedeu-jugendstil

 

Tags from the story
, , ,

6 Comments

  • Oh es ist so wunderbar und schön dort. Für norddeutsche, kältegeplagte, lichtentwöhnte Plattflundern auch im Januar ein tolles, ruhiges Reiseziel, einen Hauch Frühling tanken. Die kleinen Berge um den kleinen Ort laden zur Bewegung ein. Und essen und trinken kann man und frau an jeder Ecke. Bis bald in Cardedeu; -)

  • Kenne ich! 🙂 Super schön da – und man kann toll laufen gehen 😉 Hoffe ja so sehr, wir sehen uns bald mal wieder, in Hamburg, , Barcelona, Cardedeu oder sonst wo auf der Welt! LG Martina

    • Jaaaa Danke liebe Martina!!! Komm doch ganz bald mal wieder her! Nach Hamburg werde ich wohl erst im April kommen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.