Yehayeaye – Bootstour im Cilento

Yehayeaye lese ich auf dem Heck. Was für ein ungewöhnlicher Name. Das Boot, mit dem wir heute an der Küste entlang schippern wollen liegt friedlich im Hafen von San Nicola di Mare. Der kleine Hafen ist angenehm ruhig. Hier sind kaum Menschen unterwegs. Geschäfte gibt es auch keine. Nur ein Fischer arbeitet auf einem der alten Fischerboote weiter hinten an den Netzen. Bruno unser Kapitän ist schnell gefunden. Wir klettern auf die Yehayeaye, dann kann unsere Bootstour losgehen.

Bootsfahrt Cilento bootstour ausflug

Bootsfahrt Cilento bootstour ausflug

Bootstour im Cilento

Ehe wir ablegen, fällt Michi plötzlich ein, dass er seine Mütze vergessen hat! Damit er oben rum keinen Sonnenbrand kriegt, wenn wir den ganzen Tag auf See sind, müssen wir uns etwas ausdenken. Doch die einzige Kopfbedeckung scheint mein Tuch zu sein, das in zugigen Bahnhöfen als Halstuch, am Strand als Unterlage oder auch mal als Kleid dient. Als ich ihm daraus eine Mischung aus Kopftuch und Turban gebastelt habe, sieht mein Schatz aus wie ein Pirat. Vier Ladys, die mit uns auf dem Boot sind, müssen mitlachen. Die vier scheinen gemeinsam einen Freundinnenurlaub zu machen. Und dann sind da noch ein nettes Pärchen aus Köln und Maria und ihr Mann, Freunde von Kapitän Bruno.

Bootsfahrt Cilento Freibeuter reisen bootstour ausflug

Bootsfahrt Cilento bootstour ausflug

Das Eis ist schnell gebrochen. Alle haben gute Laune und freuen sich auf einen Tag auf dem Meer. Eigentlich soll unser Ausflug Richtung Isola Licosa gehen. Zum Nationalpark Cilento gehört auch ein marines Schutzgebiet, das sich über mehrere Kilometer an der Küste entlang zieht. Da bereits seit gestern die ersten herbstlichen Gewitter angesagt sind, entscheidet Bruno, die Route unserer Bootstour etwas zu ändern. Das Wetter kann man halt nicht beeinflussen und Sicherheit geht nun mal vor. Obwohl heute Morgen schwarze Wolken am Himmel aufzogen, scheint das Gewitter sich jedoch Zeit zu lassen. Auch der Wellengang hält sich echt in Grenzen. Als unser Kapitän eine ruhige Bucht findet, ankern wir vor der Küste.

Während Bruno sich in der Kombüse an die Arbeit machen, dürfen wir eine Runde schwimmen gehen. Das lassen wir uns nicht zweimal sagen. Es dauert keine fünf Minuten, dann sind alle im Wasser. Auch die Kölner haben mittlerweile den lustigen Namen des Bootes entdeckt und gemeinsam rätseln wir, was er wohl bedeutet. Als wir später fragen, erklärt uns Bruno, dass yehayeaye cilentanischer Dialekt ist und so viel bedeutet wie “ io dovevo andare“ (ich sollte eigentlich gehen). Wir lagen mit unseren Ideen alle total daneben.

Bootsfahrt Cilento

Bootsfahrt Cilento

Die Lukaner und das Cilentano

Dieses Cilentano hört sich wirklich schon arg anderes an als Italienisch. Das liegt vermutlich daran, dass es ein Dialekt der neapolitanischen Sprache ist. Neapolitanisch nennt man die Sprache, die früher in weiten Teilen des heutigen Süditaliens gesprochen wurde. Vor der Einigung Italiens erstreckte sich dort nämlich viele Jahrhunderte lang das Königreich von Neapel, das später dann ein Teil des Königreichs beider Sizilien wurde. In der Region Kampanien ist Neapolitanisch sogar als offizielle Sprache anerkannt.

Diese kleine romanische Sprache und ihre Dialekte haben zwar lateinische Wurzeln, aber weisen auch starken Einfluss der oskischen Sprache auf. Oskisch war die Sprache eines Volksstammes, der lange vor den Römern in dieser Region lebte: die Lukaner. Weite Teile Kampaniens und das gesamte Cilento zählten zu Lukanien. Im Laufe der Jahrhunderte vermischten sich dann diese Ureinwohner mit den römischen Eroberern.

Bruno werkelt glücklich strahlend in der Kombüse und erklärt mir, was er gerade kocht. Bruno redet gern, und er hat viele spannende Geschichten zu erzählen. Während seine Gäste fröhlich im Wasser planschen oder entspannt ein Sonnenbad an Deck nehmen, brutzelt unser Kapitän eine Leckerei nach der anderen. Es duftet jetzt schon unglaublich gut. Weil er gutes Essen genauso liebt wie das Meer, legt Bruno großen Wert auf frische Zutaten. Immer wieder singt er ein Loblied auf die cilentanische Küche. Doch nicht nur auf das Gemüse, das hier angebaut und die Fische, die hier gefangen werden, ist er stolz. Auch von der lukanischen Herkunft seiner Familie berichtet er selbstbewusst.

 bootsausflug essen kochen

Die Lukaner seinen die Ureinwohner gewesen, die schon hier lebten, ehe sich die Griechen und Phönizier an den Küsten ansiedelten. Mit der Ankunft der Griechen vermischten sich irgendwann die Kulturen. Doch den Römern reichte es nicht Handel zu treiben. Sie eroberten und stülpten den neu errungenen Gebieten ihre Kultur und ihre Sprache über.

Lange Zeit wehrten sich die Lukaner gegen die Eroberungsversuche der römischen Truppen, doch schließlich gewannen die Römer die Oberhand. Von da an sprach man auch im Cilento Latein. Im Alltagsgebrauch der hiesigen Bevölkerung hinterließ die Sprache ihren einheimischen Vorfahren (das Oskische) jedoch bis heute seine Spuren.

Cilentanische Küche

Mittlerweile ist der Tisch gedeckt mit all den Köstlichkeiten. Da sind frisch gebratene Sardellen, ein Salat mit marinierten Anchovis, die hier Alici genannt werden, eine Art Zucchini-Tortilla, die in Italien aber Frittata heißt und ein lecker aussehender Brotsalat. Das ist Acqua sale erklärt mir Maria, die Freundin von Bruno. Die Englischlehrerin ist heute mit an Bord und erzählt, dass die Fischer früher auf See ihr trockenes Brot mit Meerwasser, Olivenöl und Tomaten aufgeweicht haben. So sei der Name dieses Gerichts entstanden. Noch ein paar frische Kräuter dazu, und fertig. Eine große Schale mit Mozzarella Kugeln darf bei einem Essen im Cilento natürlich nicht fehlen, auch wenn wir hier auf dem Meer sind. Manchmal habe ich das Gefühl, Büffelmozzarella ist hier so etwas wie ein Grundnahrungsmittel.

Bootsfahrt Cilento Freibeuter reisen acquasale

sardellen

frittata

salat

Ein Teller mit grünem Gemüse erregt meine Aufmerksamkeit. Es sieht ein wenig aus wie Mangold, aber die Blätter sind anders. Als ich nachfrage, sagt Maria etwas, das für mich wie Brokkoli klingt, aber der ist es ganz sicher nicht. Der Geschmack ist unerwartet bitter, aber trotzdem sehr lecker. Erst später finde ich heraus, dass Broccoletti oder cime di rape wilder Brokkoli ist. Auf Deutsch heißt er scheinbar Stängelkohl.

Broccoletti oder cime di rape Bootsfahrt Cilento Freibeuter reisen wilder brokkoli

Rezept für den Cilentanischen Brotsalat Acquasale:
Zutaten: mehrere grob gerupfte oder geschnittene Scheiben Brot, frische Tomaten, Olivenöl, Salz, Pfeffer, frisches Basilikum, Oregano

Das trockene Brot taucht man kurz in Wasser. Wir nehmen kein Meersalz wie die Fischer früher, sondern normales Leitungswasser und salzen anschließend das Brot. Es soll aber nicht aufgeweicht, sondern noch knusprig bleiben. Tomaten mitsamt ihrem Saft, Öl, Kräuter, Salz und Pfeffer dazugeben. Fertig. Wer mag kann auch Anchovis oder Kapern dazu tun.

Kapitän Bruno

Nachdem wir fast alles verputzt haben, erstaunt Bruno unsere versammelte Mannschaft mit der Ankündigung, dass das erst die Vorspeisen gewesen seien. Erschrockene, fragende Gesichter. Einige von uns überlegen jetzt, ob das nun ein Scherz war, oder ob Bruno es ernst meint. Noch mehr Essen? Kein Scherz! Wir sind in Italien! Bruno hat noch kleine Gambas, Gamberetti, und in der Pfanne überbackene Schwertmuscheln, Canolicchie, für uns. Doch bevor er sich wieder auf den Weg in die Kombüse macht, scheucht er uns noch mal alle ins Wasser.

 bootsausflug essen kochen

Obwohl er wirklich wie ein Seebär aussieht, ist Bruno von Beruf kein Fischer. Er liebt das Meer und verbringt viel Zeit auf dem Boot, doch eigentlich ist er Saxofonist und unterrichtet hier irgendwo an der Universität. In dem Musikvideo einer jungen Band namens La Maschera spielt Bruno mit seinem Boot eine Hauptrolle. Den eingefleischten Seemann nimmt man ihm sofort ab. Außer Bruno als Fischer kannst Du in dem Film auch tolle Ausschnitte der Küste und der Isola Licosa sehen!

 Canolicchie schwertmuscheln

Bootsfahrt Cilento

Infos Bootstour im Cilento

Um das Video mit Bruno als Fischer zu sehen such auf Youtube einfach: La Maschera – Dimane comm‘ ajere

Mehr Infos zu dieser Bootstour im Cilento findest Du auf der Website von Petra und Marko, www.azzurro-reisen.de/boot-cilentokueste.html, die auch diesen Ausflug für uns organisiert haben.

Bootsfahrt Cilento bootstour ausflug

Bootsfahrt Cilento

Hinweis: Während unseres Aufenthalts im Cilento waren wir in der Ferienwohnung von Petra und Marko eingeladen. Natürlich ist die hier dargestellte Meinung wie immer meine eigene.     

Tags from the story
, , , ,

2 Comments

  • Bravissima, una descrizione simpatica ed avvincente,fa venir voglia di essere la su quella barca insieme a loro ad ascoltare il capitano Bruno e a gustare i suoi piatti, a tuffarsi in quel mare azzurro e pulito. Nicole sei bravissima sia come scrittrice che fotografa, hai un gusto raffinato per fare questo „lavoro“. Non sapevo e non credevo della tua bravura pensavo solo a qualche foto e qualche frase di rito su una escursione in barca, ma tu invece l’hai descritta per quello che veramente io propongo un “ Emozione“. Grazie di cuore tu e Michi siete simpaticissimi. Con affetto il capitano Bruno.

    • Cio Bruno, grazie per il tuo commento! Sono molto contenta che ti sia piaciuta la mia storia 🙂
      i millori saluti da Barcellona!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.