Portugal – Tipps für den Urlaub2024-01-19T19:36:35+02:00

UNTERWEGS IN PORTUGAL

Tipps Portugal

Erst seit ich bei Barcelona lebe, habe ich endlich auch Portugal kennengelernt. Hätte ich dieses kleine Land am westlichen Ende Europas schon früher besucht, ich wäre vermutlich hier geblieben. Zuerst haben mich Lissabon, das vor zwanzig Jahren noch niedlich verschlafen wirkte, und die Küstenlandschaften magisch angezogen: die wilden Klippen im Westen der Algarve und die gesamte Küste des Centros, wo der Atlantik wilde Wellen in gigantische Höhen treibt. Erst später habe ich entdeckt, dass es noch so viel mehr zu sehen gibt, wie die historischen Dörfer der Serra da Estrela, die winzigen Ortschaften im Hinterland der östlichen Algarve oder die Ria Formosa.

So oft ich auch wiederkomme, jedes Mal werde ich mir aufs Neue bewusst, was ich alles noch nicht gesehen und erkundet habe. Aber eines weiß ich ganz sicher, nämlich dass ich die Menschen hier ins Herz geschlossen habe. Die Portugies:innen sind unglaublich lieb, bescheiden, ehrlich und unbedingt authentisch. Sie arbeiten viel und hart, ohne sich zu beschweren. Sie sind hilfsbereit, leise und unaufgeregt, nur manchmal wirken sie ein wenig traurig. Diese Melancholie ist wie ein Grundton, der in der ganzen Gesellschaft mitschwingt. Ein Gefühl, das im Fado seinen musikalischen Ausdruck gefunden hat.

Ob es vielleicht mit der Geschichte dieses einst so großen Volkes der Seefahrer und Entdecker zu tun hat? Während sich die meisten der ehemaligen “Kolonialstaaten” auch heute noch mit stolz gereckter Brust an ihre einstige Größe erinnern, scheint sich Portugal kleiner zu machen, als es ist. Vielleicht hat die jahrzehntelange Diktatur, von der sich das Land erst in den 70ern befreite, zu viele Narben hinterlassen, die noch heilen müssen. In jedem Fall sind die Menschen hier nicht nur lieb, fleißig und sympathisch, sondern sie sind gebildet, mehrsprachig und weitsichtig, was das Klima und unsere Umwelt angeht. Eigentlich könnten sich die meisten Nationen eine dicke Scheibe abschneiden, von diesem wunderbaren kleinen Land am Atlantik.

Portugals Festland ist in fünf Regionen aufgeteilt: Norte, Centro, die Gegend um Lissabon, Alentejo und Algarve. Dazu kommen noch die Inseln Madeira und die Azoren. Auch wenn ich schon wirklich viel in Portugal unterwegs war, hat meine Landkarte leider immer noch viel zu viele weiße Flecken. Am häufigsten habe ich die Regionen Centro und die Algarve bereist. Was ich in den verschiedenen Winkeln Portugals alles erlebt habe, kannst du hier nachlesen.

Portugal entdecken

Rota Vicentina – atemberaubend schön

Ganz behutsam malt Diogo eine blaue Linie auf den Stein. Mit dem kleinen Pinsel zieht er die schon etwas verblasste Wegmarkierung nach. In regelmäßigen [...]

Porto, abseits der Touristenströme

Ein paar Katzen chillen faul zwischen alten Backsteinbauten. Hausfrauen in bunten Kitteln schütten Wasser aus ihren Putzeimern auf die Straße. Die Sonne brennt uns [...]

Sortelha und Dom Sancho I der Besiedler

Sortelha zu betreten, ist wie ins Mittelalter einzutauchen. Das soll ein großer portugiesischer Dichter, der Nobelpreisträger José Saramago, einmal gesagt haben. Und tatsächlich fühlt [...]

Covilhã – Stadt aus Wolle und Schnee

Covilhã, die Stadt aus Wolle und Schnee, war lange Zeit ein wichtiger Standort der Textilindustrie, das "Manchester" Portugals. Durch die Nähe zur Serra da [...]

Wandern in der Serra da Estrela

Eiskalter Wind bläst mir ins Gesicht. Die Wolken hängen tief. Das Tal ist heute im weißen Nebel verschwunden. Der Weg vor mir ist steinig. [...]

Steinzeitliche Kunst im Côa Tal

Ein Staudamm sollte hier gebaut werden. In den neunziger Jahren wollten die Behörden mitten in der friedlichen Landschaft des Vale do Côa einen riesigen [...]

Castelo Rodrigo, wo die Mandeln blühen

Laut trapsend hüpfen die Vögel vor meinem Fenster hin und her und trällern ihre morgendlichen Lieder. Die ersten warmen Sonnenstrahlen fallen in mein Zimmer. [...]

Alfama, wo Lissabon noch ein Dorf ist

Rote Fahnen wehen heute auf dem kleinen Platz in Alfama. Die Kommunistische Partei Portugals hat sich hier für eine kleine Kundgebung zum Ersten Mai [...]

Madeira – östlich von Funchal

Eine grüne Insel im Atlantik, viel mehr wusste ich über Madeira nicht, als ich für ein paar Tage hierher geflogen bin. Viele Millionen Jahre [...]

Óbidos – Stadt der Königinnen

Eigentlich war Óbidos gar nicht auf meiner Route eingeplant. Aber auf dem Weg von Nazaré nach Peniche kommen wir so nah daran vorbei, dass [...]

Die alten Fischerhütten der Costa Nova

Manchmal geht es auch ohne viele Worte. Heute lasse ich die Bilder der Fischerhütten ihre eigene Geschichte erzählen. Eine Fahrt von Aveiro bis Figueira [...]

Nach oben