UNTERWEGS AN DER COSTA BRAVA

Costa Brava nennt man den Abschnitt der Mittelmeerküste, der von der französischen Grenze bis nach Blanes reicht. Diese heute so bekannte Küste erhielt ihren Namen erst zu Beginn des letzten Jahrhunderts. Ein Journalist beschrieb damals in einem Zeitungsartikel die felsigen Buchten der Gegend mit so romantischen Worten, dass der Ausdruck "Costa Brava", also die wilde Küste, sich schnell durchsetzte.


Vor rund fünzig Jahren kamen dann die ersten Besucherströme aus ganz Europa hierher. Immer mehr Menschen entdeckten und verliebten sich in diese schöne karge Landschaft und die kleinen Fischerdörfer. In den achtziger Jahren kam es dann zu einem regelrechten Boom. Viele der kleinen Dörfer sind mittlerweile zu Städten herangewachsen und viele Strände sind längst touristisch erschlossen. Aber es gibt sie immer noch, die versteckten Buchten und einsame Strände. Auch heute noch ist die Costa Brava so viel mehr als nur Strand und Party. Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Costa Brava gibt es viele mittelalterliche Orte wie Pals, Begur oder Besalú. Oder kennst Du die zahlreichen traditionellen Feste, die hier gefeiert werden? Jedes Jahr im Sommer finden außerdem zahlreiche Musikfestivals statt. Es gibt wirklich so viel zu sehen und zu unternehmen!


Auch für diejenigen, die gern aktiv unterwegs sind, gibt es hier genug zu tun: der Camí de Ronda ist nur einer der vielen Wanderwege, auf denen man die wilde Küste erlaufen kann. Radtouren, Bootsfahrten, Windsurfen, Tauchen, Ballonfahrten oder Klettertouren - hier muss sich wirklich niemand langweilen! Jeder hat unzählige Möglichkeiten, aktiv zu werden. Durch die Lage zwischen Bergen und Meer gibt es ganz unterschiedliche Gelegenheiten, in der Natur herumzutoben. Aber natürlich kann man auch faul am Strand liegen und einfach ganz relaxt die Sonne genießen, wenn man das will. Die Strände hier oben sind wunderbar vielfältig: es gibt sowohl weite Sandstrände als auch kleine, versteckte Buchten. Manchmal besteht der Strand auch aus Steinen statt aus Sand - es ist eben immer noch eine "wilde" Küste ;-) .


Dies hier ist nur eine kleine Auswahl der Artikel über die Dörfer an der Costa Brava. Alle Reiseberichte findest Du unter dem Schlagwort Costa Brava. An einer Seite über das leckere Essen und die besten Restaurants an der Costa Brava arbeite ich noch :-)

Costa Brava neu entdecken!

Blanes – das Tor zur Costa Brava

Es ist wirklich schön hier oben. Zwei eher kleine Felsen vor dem langen Sandstrand von Blanes markieren den Anfang der Costa Brava. Genau hier…

Lloret de Mar - ganz anders

es tint wie faerbten die fischer ihre netze lloret de mar freibeuter reisen

Es Tint – Das Lloret der Fischer

Bis zu Beginn des letzten Jahrhunderts war Lloret ein kleines Fischerdorf. Die meisten Fischer lebten in einem kleinen Viertel, das Venedig genannt wurde. Die…

Nicolau font i maig americanos lloret sant pere del bosc freibeuter reisen

Auf den Spuren der Americanos

Nicolau Font war ein Junge aus einfachen Verhältnissen. Doch sein Onkel war ausgewandert und besaß eine Zuckerrohrplantage auf Kuba. In der Hoffnung, der kleine…

Costa Brava - Lloret Cementeri Engel

Engel in Lloret

Dass ich ein totaler Costa Brava Fan bin, hast Du sicher schon mitgekriegt. Was mache ich also an einem schönen Herbstnachmittag? Ich fahre natürlich…

Drei Buchten für Palafrugell

… und am Strand erklingen Havaneres

Als wir durch das niedrige Gartentor schreiten, klopft es bereits von drinnen ans Fenster. Josep erwartet uns schon. Josep Bastons ist einer der berühmtesten…

Calella und der Leuchtturm

Bei meinem letzten Besuch in Calella de Palafrugell habe ich wieder einen Spaziergang an der Küste entlang gemacht. Der Weg führt von Bucht zu…

Wandern auf dem Camí de Ronda

In Palafrugell führt ein alter Wanderweg an der Küste entlang, der Camí de Ronda. Der Küstenpfad erstreckt sich von Bucht zu Bucht über die…

Costa Brava Kulinarisch

anxoves l escala anchovis freibeuter reisen

Anchovis aus l’Escala

Josep geht an mir vorbei und grüßt kurz mit einem Kopfnicken. Ich kenne Josep nicht. Enric erklärt mir, dass er einer der drei Männer…

Mooma Glas cider Sidra Freibeuter reisen

Mooma – frischer Apfel im Glas

Der alte Apfelbaum im Garten meiner Großeltern war richtig hoch. Um mir da einen Apfel zu stibitzen, musste ich entweder springen, um einen der…

Öl und Wein des Bell-lloc

Bell-lloc, schöner Ort, heißt dieses Weingut im Hinterland der Costa Brava. Kurz hinter Palamos liegt eine alte Finca, die vor ein paar Jahren zu…

Natur erleben

kristallklares wasser bucht cap de creus naturpark freibeuter reisen

Bizarre Natur am Cap de Creus

Über vierzig Jahre lang hatte nur eine exklusive Gruppe zahlender Mitglieder Zutritt zu einem der schönsten Küstenabschnitte im Naturpark Cap de Creus. Zu Beginn…

Tauchen an den Islas Medas: La Vaca

Die Möwen kreisen über dem Hafen von l’Estartit. Auf der Suche nach Essbarem rufen und pfeifen sie sich gegenseitig etwas zu. “Da ist Fisch”…

Auf dem Bauernhof

La Vinyeta Weinanbau Costa Brava

Von süßen Trauben – La Vinyeta

Ganz im Norden Kataloniens, im Hinterland der Costa Brava, kurz vor den Pyrenäen, werden ein paar ausgesprochen leckere Weine angebaut. Einen der Weinbauern habe…

Biobauernhof Lämmchen

Ein Tag auf dem Biobauernhof

Llanut, der Wollige, heißt ein ganz besonderer Käse, der nur hier, an der Costa Brava hergestellt wird. Käse mit Schafswolle? Wie das denn gehen…

Das Leben der Fischer an der Costa Brava

Der Fischer von Palamos

oder: „Der alte Mann und das Meer“ „Sechsundneunzig! Sechsundneunzig werde ich im August“ ruft Ramón und wedelt dabei mit dem Gehstock. Wohl um die…

Kreativ an der Costa Brava

LA BISBAL EMPORDA FREIBEUTER REISEN toepfern keramik

Kreativ im Empordanet: La Bisbal

La Bisbal d’Empordà ist die Töpferhauptstadt Kataloniens. Dicht an dicht finden sich hier alte Handwerksbetriebe und neue Werkstätten der Keramikverarbeitung. Hier treffe ich ein…

caganer messi freibeuter reisen

Viel Spaß mit den Caganers

Brav in einer Reihe sitzen Homer Simpson, Sherlock Holmes und Harry Potter nebeneinander und machen ein Häuflein. Der traditionelle Caganer, ein Hirtenjunge mit katalanischer…

Als ich lernte Buchstaben zu malen

Das Skriptorium des Klosters Ripoll: Mönche schrieben die Bibel per Hand. Sie schrieben nicht nur komplette Bücher ab, sondern malten dazu auch wunderschöne Zeichnungen,…

Das Hinterland der Costa Brava

Olot – Christus von der Stange

Überrascht höre ich auf dem Weg nach Olot im Radio die Wettervorhersage. Für heute sei Schnee angesagt. Schnee? An der Costa Brava? Oben in…

Die Engel von Pals und der Reis

Pals verdient nicht nur einen Besuch, sondern Hunderte. Das hat schon Josep Pla, einer der berühmtesten katalanischen Dichter gesagt. Ich bin gerade erst zum…

Lauschig schön – Can Bassa in Madremanya

Romantische Landschaften: Die Gegend des Empordà ist eine besonders schöne Region im Hinterland der Costa Brava. Viele katalanische Schriftsteller, wie Josep Pla, Joan Maragall…

Ullastret – eine Metropole unter der Erde

Ullastret – eine uralte iberische Siedlung: Eigentlich wollte ich auch Archäologin werden. Unter anderem. Damals im Studium habe ich in diverse Fachbereiche hineingeschnuppert, nur…

Wo alles begann – Kloster Ripoll

Das Kloster Ripoll sagt man, sei die Wiege Kataloniens. Hier hat Wilfried der Haarige, Guifré el Pelós, Graf von Barcelona und eine Art Stammvater…

Schloss Peralada -Costa Brava

Peralada – das Märchenschloss

An dem beeindruckenden Landgut des Schlosses Peralada bin ich schon oft vorbeigefahren. Hohe Mauern und ein pompöses Eingangstor haben allerdings bisher verhindert, dass ich…

Besalu Costa Brava

Töpferwahn in Besalù

Das Hinterland der Costa Brava ist unglaublich schön. Ich liebe diese Gegend und fahre so oft wie möglich an den Wochenenden hin. Die raue…

Girona